Techno-Union-Frachtschiff der Hardcell-Klasse (Episode 2)

Graupensuppe

Bekanntes Mitglied
Beiträge
230
Die für den Sommer angekündigten dritten/vierten Auflagen von Grievous' Sternjäger und dem AAT öden mich ein bisschen an. Daher habe ich versucht, eins der noch nie von Lego umgesetzten Separatistenschiffe zu bauen, und zwar so klein, dass es als reguläres 34,99-Set rausgebracht werden könnte.



Als Minifiguren enthalten sind Wat Tambor und Passel Argente - Mitglieder des Separatistenrats die es auch noch nie als Figuren gab - sowie ein Pilotenkampfdroide im Geonosis-Farbschema - mit austauschbarem Torso, um ihn als regulären Kampfdroiden verwenden zu können - und ein Superkampfdroide. Als Zubehör gibt es zwei Transportkisten, eine Energiezelle, ein Werkzeug, und ein Hologramm von Graf Dooku.



Oberhalb der Treibstoffzellen, wohin Anakin im Film sein Kanonenboot feuern lässt, kann das Schiff auseinanderbrechen.



Der obere Teil des Schiffs lässt sich öffnen. Hier befindet sich eine Steuerkonsole für den Pilotendroiden bzw. Wat Tambor.



Und wenn die Konsole herausgenommen wird können hier auch die enthaltenen Frachtkisten untergebracht werden.

Das Modell hat 218 Teile.
 
Beiträge
174
Schönes moc Set würde es mir auch als KUS Fan mehrfach ins regal stellen.
Wollte mir eigentlich grad die teile bei brichlink raus suchen nur leider gibts die Kugel Teile nicht in Grau:(
 

Vauban

Weltenwanderer
RLUG Orga
Beiträge
2.754
WOW ... die in meinen Augen schwierige Form des Schiffes hast du (wieder einmal) schön umgesetzt. Die drei (bzw. sechs) Anhängsel am Schiffsrumpf sind toll konstruiert. Mir gefällt auch die Spielfunktion mit der Konsole. Wat Tambor als Minifigur wäre in der tat mal "fällig" :).

Viele Grüße

Volker
 
Oben Unten