[Review] 75203 Hoth Medical Chamber [Star Wars]

Vauban

Weltenwanderer
Beiträge
2.407
Wenn es dem Esel zu wohl wird, dann geht er aufs Eis … oder aber, der Vauban schreibt ein Review:

Ich habe mir zu meiner Premiere ein Set aus der Star Wars Sommerwelle 2018 ausgesucht:



Star Wars 75203 Hoth Medical Chamber – Hoth Krankenstation



Allgemeine Daten:

Das Set erschien mit der Sommerwelle 2018 Anfang August zum ersten Mal im Verkauf. Es verfügt über 255 Teile, aus denen u.a. ein großer FX-7 Medidroide sowie ein Ausschnitt der Krankenstation in der Rebellenbasis auf dem Eisplaneten Hoth gebaut werden kann, also ein Playset. Desweiteren enthät es 3 Minifiguren, Luke im Bacta-Tank-Outfit, Leia im Hoth-Outfit sowie einen weiteren Medidroiden 2-1B. Zur Ausstattung des Playsets gehören weiterhin Spritzen, eine Tasse, eine Schere sowie eine Flasche. Das Set kostet UVP 39,99 €.


Verpackung:

Der Karton trägt als Jahreslogo auf der Vorderseite Poe, Rey mit Lichtschwert und Fynn in der oberen Ecke.

01 Vorderseite.jpg

Die Rückseite präsentiert das Set wie üblich mehr im Spiel und zeigt die verschiedenen Klappfunktionen.

02 Rückseite.jpg

Nun geht es also erstmal ans Aufreißen. Das Set will ja aus seiner Verpackung entnommen werden. Das Verhältnis von Luft zu Verpackung ist durchschnittlich, d.h. die Verpackung hätte durchaus etwas kleiner ausfallen können, macht so natürlich im Regal weitaus mehr daher. 3 Polybags enthält die Schachtel, keinen Steinetrenner und … sehr zu meiner Freude auch keine Aufkleber. Persönlich finde ich es interessant, dass der Aufdruck von Polybag Nr. 1 und 3 sich in der Art von Polybag Nr. 2 unterscheidet. Dies ist mir bislang noch nie aufgefallen. Ich betrachte die Verpackung i.d.R. auch nur als ein lästiges Hindernis zwischen mir und dem Beutelinhalt.

03 Polybeutel.jpg


Bauanleitung:

Neben den drei Polybags fällt mir nun auch die Bauanleitung in die Hände. Ersteinmal nichts Besonderes.

04 Bauanleitung Titelbild.jpg

Sie ist im bekannten Schema aufgebaut. Zunächst das Lego-Piktogram zum Umgang mit den Bauteilen, dann ist abgebildet, was man aus den einzelnen Tüten zusammenbauen wird.

05 Bauanleitung 2-3.jpg

In gewohnter Weise – und aus meiner Sicht in viel zu viele einzelne Bauschritte zergliedert – zeigt sich auf schlappen 74 (!) Seiten der Zusammenbau der 255 (!) Bauteile. Manche Bauabschnitte bestehen aus lediglich einem einzigen Bauteil.

06 Bauanleitung 10-11.jpg

Beim ersten Durchblättern sichte ich auf Seite 33 dann ein für mich neues Bauteil. Dazu später mehr.

07 Bauanleitung 32-33.jpg

Etwas länger und interessierter verweilt mein Blick am Ende der Bauanleitung. Auf der Werbeseite für weitere aktuelle Legosets sind dann auch Star Wars 75217 Imperial Conveyex Transport sowie Star Wars 75219 - Imperial AT-Hauler abgebildet, 2 Sets zum Solo-Film, die ich im aktuellen Printkatalog Juli bis Dezember 2018 vermisst habe.

08 Bauanleitung 78-79.jpg

Auf der nächsten Seite werden die neuen Minifiguren der Star Wars Sets vorgestellt, während Seite 81 Werbung für LEGO Life macht.

09 Bauanleitung 80-81.jpg

Die Seiten 82 und 83 zeigen dann wie üblich die Einzelteile des Sets. Begrenzt nützlich, bis BL oder andere Internetseiten den Inhalt in ihre Listings übernehmen.

10 Bauanleitung 82-83.jpg

Die Rückseite der Bauanleitung ist ebenso wenig spektakulär. Ganz ehrlich, wer hat sie sich schon einmal bewusst angesehen? Ich jetzt zum ersten Mal.

11 Bauanleitung Rückseite.jpg


Aufbau:

Üblicherweise hätte ich zu diesem Zeitpunkt die Bauanleitung schon längst in die Kiste gepackt, die Tüten aufgerissen, Figuren zusammengesteckt, die Teile, die ich brauche herausgepickt und den Rest (an einem guten Tag) sofort wegsortiert oder für „schlechte“ Zeiten aufgehoben.

Mit diesem Review muss ich davon abweichen und - oh Graus – ganz nach Anleitung bauen. Immerhin Tüte 1 ist aufgerissen, der Inhalt liegt vor mir, und ich ertappe mich dabei, Leia zusammenzubauen ohne in die Anleitung zu schauen.

12 Inhalt Beutel 01.jpg

Puh, geschafft. Nach dieser Meisterleistung wird nun aber gestreng nach Anleitung gebaut. Dies geht sehr flott von der Hand. Der Aufbauspaß ist nur mässig, da keine aufwendigen Bauweisen verwendet werden.

13 Aufbau Beutel 01.jpg

Alles Stein auf Stein, kein SNOT, kein nichts … Dementsprechend wenig spektakulär ist das Ergebnis. Erfreulicherweise sind Schere sowie die beiden Spritzen jeweils in doppelter Ausführung vorhanden (die zweite Schere liegt ganz getreu der Anleitung in der Schublade).

14 Aufbau Beutel 01.jpg

Die Rückseite der Lampensteine rede ich mir als kleine Ablagen schön. Geschlossene Konvertersteine hätten mir besser gefallen. Leia ist etwas erschöpft vom Aufbaustress und darf schon mal probeliegen.

15 Inhalt Beutel 02.jpg

Der Ablauf von Tüte zwei ähnelt doch sehr Tüte 1. Auch hier fällt mein Blick auf den schrägen Türdurchgang. Ein Blick zu BL verrät, es ist in der Tat ein neues Teil.

16 Aufbau Beutel 02.jpg

Auch Tüte zwei ist flott verbaut, Stein auf Stein … man kennt es schon. Am Ende darf Luke auf die Liege, da ich Leia in seinem Bett vergessen habe.

17 Aufbau Beutel 02.jpg

Endlich kommt nun Tüte Nr. 3.

18 Inhalt Beutel 03.jpg

In dieser Befindet sich der große Medidroide, meiner Meinung nach soll er FX-7 darstellen – zumindest war der in das Imperium schlägt zurück in der Krankenstation neben 2-1B zu sehen. Er ist nett konstruiert, wenn er auch mit 4 Armen zu wenige hat. Darüber kann ich hinwegsehen, auch dass er im Vergleich zur Minifigur zu groß ist. Beides sei dem geschuldet, dass es nunmal Bausteine sind. Aber warum schwarz und nicht dunkelgrau?

19 Aufbau Beutel 03.jpg

Nach wenigen Minuten ist auch Tüte drei verbaut. Wiederum nur Stein auf Stein, das „Aufwendigste“ an Bautechnik war der Klappmechanismus des Bacta-Tanks durch zwei Technik-Pins.

20 Aufbau Beutel 03.jpg

Die ganze Station kann platzsparend zusammengeklappt werden und zum besseren Bespielen aufgeklappt. Als Spielkind der 70er kenne ich dieses
System noch von den ersten Minifiguren-Sets.

21 Aufbau Beutel 03.jpg

Damit wären wir schon im nächsten Thema …


Funktionen:

Zum besseren Bespielen kann man die Krankenstation also aufklappen. Ebenso gibt es die Möglichkeit Luke in den Bacta-Tank zu stecken, die Krankenliege dreht sich, die Schubladen sind zum Öffnen, der Medidroide dreht sich … ratsche püh … schnarch … Ich musste mich an dieser Stelle schon sehr zwingen etwas zu finden, was ich eine Funktion nennen könnte. Das Playset ist sehr gut bespielbar, aber als echte Funktionen empfinde ich dies nicht. Ansonsten müsste ich in einem City-Set auch Tische und Stühle dazu erwähnen.

22 Aufbau Beutel 03.jpg

Der kleine Teufel auf der Schulter hat natürlich einen Shooter oder doch wenigstens eine Schnipp-Rakete erwartet, aber Fehlanzeige. Es ist auch kein Super Jumper im Set zu finden.


Figuren:

Die Figuren … drei Minifiguren an der Zahl sowie der bereits erwähnte FX-7. Offizielle BL-Bezeichnungen liegen noch nicht vor. Gemäß der Verpackung sind es Princess Leia, Luke Skywalker und 2-1B.

23 Figuren Vorderseite.jpg

Alle drei Minifiguren sind in dieser Form neu … irgendwie. Leia im Hoth-Outfit besitzt neben neuen Prints des Oberkörpers nun auch bedruckte Beine. Neu im Vergleich zum 2011 erschienen Sets 7879 Hoth Echo Basis, in dem die drei Figuren ebenfalls enthalten waren. Beine und Oberkörper sollten jedoch indentisch zur Leia aus dem neuen UCS-Falken sein. Jedoch wurde der Kopf ausgetauscht. Er zeigt nun zwei verschiedene Gesichtsausdrücke.

Luke wurde ebenfalls drucktechnisch generalüberholt. Da die 2011er schon einen Beindruck besaß, fällt hier der WOW-Effekt deutlich geringer aus.

2-1B gefällt mir sehr. Ich denke, dass er als neue Figur in BL gelistet werden wird, da die Beine nun in Dark Bluish Gray sind. Darüberhinaus verfügt er
nicht mehr über den „gedrehten“ Arm. In meinen Augen ein kleiner Rückschritt. Der Torso ist in meinen Augen identisch zur 2011er Version.

24 Figuren Rückseite.jpg

Der FX-7 ist offiziel - aus offensichtlichen Gründen – keine Minifigur. Wie bereits zuvor geschrieben ist er in meinen Augen etwas zu groß, besitzt zu wenige Arme … und ist schwarz. Dunkelgrau wäre mein Wunsch gewesen. Leider hätten dazu weitere Teile in neuen Farben produziert werden müssen. Dieser Farbwechsel war wohl für dieses Set produktionstechnisch nicht möglich. Ich werde ihn mir irgendwann in Light Bluish Gray nachbauen, in dieser Farbe sind Plate, Modified 1 x 1 Rounded with Handle sowie Cone 2 x 2 Truncated bereits erhältlich.


Neue Elemente:

Das Set verfügt über ein für mich neues Element (danke GT für den Hinweis :dh ). Es handelt sich dabei um einen schrägen Türdurchgang. Ich bin mir sicher, dass dieser sich noch in vielen Bauten als nützlich erweisen wird.

25 neues Teil.jpg

Darüberhinaus gibt es mit 2 Stück Plate, Modified 1 x 2 Rounded with 2 Open Studs in dunkelgrau eine in meinen Augen ausgesprochen nützliche neue Farbvariante.

Die Menge an Ersatzteilen finde ich der Setgröße angemessen.

26 übrige Teile.jpg


Die Bewertung:

Bauerfahrung/ Spielspaß/ Features

Hinsichtlich der Bauerfahrung habe ich in dieses Set nicht viele Erwartungen gesetzt. Bereits im Vorfeld war zu erkennen, dass nur einfachste Bautechniken zur Anwendung kommen. Da das Set 7 – 12 vorgibt, bin ich der Meinung, dass selbst 7-Jährige ein sehr schnelles Erfolgserlebnis haben werden. Der durchschnittliche 12-jährige Legobauer wird sich in meinen Augen bereits langweilen und sollte in gut 15 bis 20 Minuten mit dem Aufbau fertig sein.
Der Spielspaß … es ist eine Krankenstation … ein Playset … ja, man kann die Szene aus „Das Imperium schlägt zurück“ nachspielen … aber sonst wird (zu) wenig geboten. Erschwerend kommt hinzu, dass es z.Zt. KEIN einziges Hoth-Set mehr gibt. Man kann nicht spielen, was vorher war, man kann nicht spielen was danach geschah. Also muss man sich selbst Spielsituationen ausdenken. Üblicherweise würde ich soetwas sehr begrüßen … aber gerade an diesem Set sehe ich zum Spielen die meisten SW-begeisterten Kinder jüngeren Alters überfordert, die älteren, die vielleicht andere Hoth-Sets haben können es vielleicht als Ergänzung in Betracht ziehen und auch dort sehe ich wenig Spielanreize.
Verbleiben noch AFoLs und Komplett-Sammler. Letztere definieren sich selbst und AfoLs investieren dann lieber ein paar Euro mehr und kaufen die 2011er Echo-Basis auf dem Zweit-Markt.
Ich mag Playsets wirklich, aber hier muss ich leider sagen in meinen Augen Zielgruppe verfehlt bzw. zur falschen Zeit auf den Markt gebracht.

Wohlwollend vergebe ich 2 von 5 Punkten, sehr wohlwollend (!)


Detailgetreue

Die Minifiguren sind wieder unglaublich gut geworden. Die Krankenstation selbst weist sehr wohl alle erforderlichen Bereiche des Film-Sets auf. Aber in der Umsetzung könnte es auch eine mehr oder weniger ordinäre Krankenstation in einem Krankenhaus sein. Lediglich der Bacta-Tank und der Droide heben sich hiervon ab. Gleichwohl muss ich zugeben, dass 255 Teile hierfür eine (zu) geringe Anzahl ist, um es detailierter zu bauen.

Erfreulich ist, dass es keine Aufkleber gibt. 3 Stück 2 x1er Slopes sind mit dem neuen Cockpit-Aufdruck versehen, sowie eine „klassische“ Star Wars-Fliese in hellgrau ist im Set enthalten.

Hier dann 3 von 5 Punkten. Den dritten gibt es auch nur wegen der schönen Drucke der Figuren.


Preis-Leistungsverhältnis

Die UVP beträgt 39,99 €. Was einem Steinepreis von 15,6 Ct/ Stück entspricht.

Meine Bewertung: 1 von 5 Punkten


Figuren / Zubehör

Die Figuren sind sehr schön geworden, leider ist kein neuer Charakter dabei. Zugegebenermaßen wäre es in dieser gewählten Szene auch schwierig gewesen. Das Zubehör ist ebenfalls dem Playset angemessen und in ausreichender Anzahl vorhanden. Persönlich hätten mir die Spritzen in weiß besser gefallen als in den Friends-Farben. Als Running Gag hätte ich ein Stieleis lustig gefunden.

Immerhin bin ich hier doch gewillt 4 von 5 Punkten zu vergeben.


Abschließendes Fazit / Zusammenfassung

Das Set erreicht in meinen Augen damit 10 von 20 Punkten. Es bietet der Zielgruppe nur wenig Aufbau- und Spielspaß und wird sich im aufgebauten Zustand sicher schnell zum Staubfänger entwickeln. Dazu wird es zur falschen Zeit herausgebracht. Es ist ein Add-On, nur existieren in diesem Katalog 2018/ 19 keinerlei Sets, dem es hinzugefügt werden kann.

Hier geht es zur Set-Diskussion.

Das LEGO®-Set wurde mir von TLC zum Erstellen des Reviews zur Verfügung gestellt. Ich habe dieses Review bereits vor meinem Urlaub erstellt, und es wurde erst nach dem 01.08.2018 hier veröffentlicht. Dieses Review spiegelt meine eigene Meinung zu diesem Set wieder.
 
Beiträge
540
Hi Vauban,

ein klasse Review!
Schön, dass du ein so neues Set vorstellst, welcher Existenz ich mir zwar bewusst war, es mir aber noch nicht genauer angesehen habe.
Von daher echt gut.
Auch inhlatlich bietet dein Review viele Informationen und fasst das Set gut zusammen.
Das neue Tür-Element ist interessant.
Ich mag auch den aus Steinen gebauten Droiden.
Auch finde ich das Teil gut, welches so aussieht, wie ein dünner Technic-Liftarm, aber doch eine Modified Plate ist.
Das gab es vorher noch nicht in DBG.
Mensch, mit den Set kann ich nichts anfangen, aber die Ersatzteile brauche ich :D :rofl.
Weiter so!

LG Luca / LsP
 

Bj-7777

RLUG Orga
Beiträge
321
Hi Volker,

dein Review ist dir sehr gut gelungen und du hast es geschafft auf alle wichtigen Aspekte des Sets ausführlich ein zu gehen. Wie ich finde.
Für dein erstes Review extrem gut.
Eure ersten Reviews sind so gut, ich habe ja Angst mein erstes Review vorzustellen.
Bevor du es normal veröffentlichst, würde ich dir empfehlen nochmal Korrektur zu lesen.

Viele Grüße

Ben Joona
 
Beiträge
4.177
Hi,

da legst Du die Latte wegen Review ja ziemlich hoch, für ein ersten Review absolut überragend.
Ich werde mir für meines gleich mal merken es vorher von einer zweiten Person gegen lesen zu lassen.
Das beschriebene neue Teil ist aber schon seit Anfang 2017 im Einsatz, ich für mein Teil habe es in weiß und blau.
Verbaut in ninjago city sogar in schwarz. Es ist schon ein tolles Teil.

Gruß Thrawn/Frank
 
Beiträge
2.054
Guten Morgen Volker,

vielen Dank für dein erstklassiges Review zu der kommenden Hoth Medical Chamber.
Besonders gut gefällt mir die Vorstellung der einzelnen Bauabschnitte anhand der Tüten und die Wahl des Hintergrunds für deine Photos! Gerade Sets die einen hohen Weiß Anteil haben, sollten zukünftig immer so in Szene gesetzt werden.

Die Kategorie "neue Elemente sollten" wir zukünftig auch beibehalten, da diese gerade für MOCer sehr interessant sein dürfte.
Jetzt da ich dein Review gelesen habe, kann mich deinen Ausführungen nur anschließen. Das Set fällt klar in die Sparte Add on und wirkt etwas verloren in Anbetracht der aktuell erhältlichen Sets. Fast schon merkwürdig dass dieser Bereich nicht in Assault on Hoth integriert war...

Die Figuren gefallen mir sehr gut und mit 50% Rabatt landet dieses Set an dann auch bei mir im Warenkorb. Über die aktuellen SW UVPs erspare ich mir jeden Kommentar!
Klasse wäre es noch in der Kategorie "Allgemeine Daten" die Preis pro Stein ersichtlich wäre. Ich weiß ist ein streitbares Thema, dennoch für ganz viele Leute ein wichtiger Anhaltspunkt!

DO
 
Oben Unten