Rückkehr Light & Sound System 2019

Status
Geschlossen. Keine weiteren Antworten möglich.
Beiträge
3.304
Ist das echt ein Löschroboter? Gibts sowas überhaupt? Ach und hey 3 von 7 Minifiguren sind Frauen bal haben wir die GLEICH BERECHTIGUNG :p
Gibt es, hoffentlich verbreiten die sich auch schnell weiter. Gibt so viele Situationen, bei denen Feuerwehrleute in Bereiche müssen, die einfach zu Gefährlich sind.

Bei der Frauenquote muss ich mit dem Kopf schütteln. Frauen haben in brennenden Häusern absolut nichts zu suchen! Was wollen die dort? Die meisten Männer erfüllen schon nichtmals die harten Anforderungen der Feuerwehr, die es nicht ohne guten Grund gibt! Ein physisch schwacher Feuerwehrmann oder Feuerwehrfrau, ist nicht in der Lage einen bewustlosen aus einem brennenden Gebäude zu befreien, warum also Kindern so einen Bullshit eintrichtern?

Ist schon absurd genug, dass es so viele Frauen bei der Polizei auf der Straße gib. Das ist quasi eine Viertelung der Beamten in Situationen die physisch enden. Gibt da so nen tolles Video aus Schweden zu, wo man die "Vorzüge" der Frauenquote in Action sehen kann:


Eine Frau, egal ob gleichberechtigt oder nicht, bleibt immer physisch einem Mann unterlegen. Warum also in Berufe drängen, die physischer Natur sind?
 
Beiträge
875
Eine Frau, egal ob gleichberechtigt oder nicht, bleibt immer physisch einem Mann unterlegen. Warum also in Berufe drängen, die physischer Natur sind?
Ich weiß ich bin nicht mehr wirklich auf lego Foren aktiv, aber bist du dir eigentlich irgendeiner pädagogischen Verantwortung bewusst, die du als Administrator hast? Es gibt Kinder hier in diesem Forum und normalerweise wäre es deine Aufgabe solche Beiträge zu löschen, nicht sie selbst zu verfassen.
Erstens gibt es zig auftrainierte Frauen die körperlich vielen Männern überlegen sind und sehr wohl die Anforderungen der Feuerwehr und Polizei erfüllen können und zweitens kann ein psychisch und körperlich ausrastender Mensch auch oft nicht sofort von männlichen Polizisten ruhig gestellt werden, weil die oft unberechenbar sind und übermenschliche Kräfte entwickeln. Denk noch mal über so sexistischen Blödsinn nach bevor Du, nicht Lego, die Kinder auf Deinem forum mit so was konfrontierst...
 
Beiträge
3.304
Will es aber doch mal öffentlich tun, da er nicht der erste ist, der sein Gehirn ausschaltet und so nen Schwachsinn mir schreibt (zum Glück nur die, die ohnehin vor einiger Zeit scharenweise ausgewandert sind). Und nein, eine pädagogische Verantwortung habe ich nicht, wenn doch, dann wäre sie aber sicherlich nicht kommunitische Weltanschauungen von maskulinen Frauen zu verbreiten, sondern die Jugend darin zu fördern ihren gesunden Menschenverstand auch mal zu benutzen.

Bleiben wir mal bei dem Beispiel der Polizei:

1) Wenn du recht hättest, was du nicht hast, warum werden dann an weibliche Polizeianwerterinnen geringere Anforderungen gestellt wie an Männer?
Beispiel:
test.jpg

https://www.polizeitest.de/polizei-sportpruefung-unterschiede-frauen-und-maenner-beim-sporttest/

Bzw. diese Frauen die du meinst, die sehen alles andere als feminin aus.

2) Ja, psychisch Kranke können Kräfte entwickeln, aber die Anzahl an Polizisten, die eine Person am Boden halten können ist durch die physische Masse der einzelnen Individuen und den Raum stark begrenzt, was ein gutes Argument für die physischen Anforderungen ist. Ist nebenbei auch so in brennenden Gebäuden, wo noch die mindestens 20 kg schwere Ausrüstung hinzu kommt. Da wär ein 75 kg Gewicht wie ich also schon bei knapp 100 kg, was ein bzw. maximal zwei Frauen da raustragen müssten, unter erschwerten Bedingungen. Wo ich mir da doch weniger Sorgen machen müsste lebend geborgen zu werden, da hätten einige Menschen, die Aufgrund von Bierbäuchen, Muskeln, Körpergröße etc. auf weit über 100 kg kommen doch wesentlich mehr Sorgen lebend geborgen zu werden. Wenn also die Ideologie, das stylisch, modern sein wichtiger ist, als Leben zu retten, dann läuft da etwas ideologisch absolut daneben! Da gibts den "schönen" Spruch: "Über Leichen gehen".

3) Männer und Frauen haben nicht nur physische Unterschiede auch welche in unserem Verarbeitungszentrum für Informationen, kurz Gehirn. Die Vorteile die wir als Männer genießen können bei solchen Berufen oftmals wichtig, manchmal unabdingbar sein. Das wohl markanteste Beispiel wäre hier die Wahrnehmung von Bewegung, die sich beim Manne durch 100.000 Jahre Jagd durch Wald und Gestrüpp, bei der man pausenlos die Sicht auf die Beute, wegen Bäumen etc. verloren hat, wesentlich besser ausgeprägt hat, wie bei Frauen - Männer die die Beute nicht sofort wieder gefunden haben wurden halt von der Natur diskriminiert und mussten hungrig nach hausen gehen, sprich: Sind Ausgestorben! -. Wenn also ein Suspekt nen Messer zückt und nach dem Polizisten sticht, dann wird das ein männlicher Polizist in den meisten Fällen früher wahrnehmen als eine Frau und der Feuerwehrmann wird im brennenden, verrauchten Gebäude den fast Toten, der grade seine letzte Bewegung macht, auch wesentlich besser wahrnehmen, wie eine Frau. Schlimmer noch beim Militär, wo die Zahlen aus Afghanistan gut vermitteln, das Frauen fast doppelt so oft in Kampfeinsätzen sterben wie Männer, hinzu kommt noch der schöne Spruch von Clint Eastwood auf "Aber es ist mein Arsch der draufgeht", "Nein, da draußen hast du einen Partner und wenn du stirbst, dann geht er auch drauf!".


Meine Aussage ist nicht, das Frauen weniger wert sind wie Männer, aber wir haben Geschlechtsunterschiede, die uns in bestimmten Feldern halt Vorteile bringen und wenn es hier um Menschenleben geht, dann sollte man nicht Style und Mode vor Menschenleben stellen und ich finde es absolut widerlich, dass LEGO dies auch noch in dieser Form hier mit solchen Sets vorrantreibt und Kindern dumme Flausen in den Kopf setzt, die am Ende über ihr eigenes Leben oder den eigenen Tod entscheiden könnten. Hat da LEGO dann nicht etwa die Verantwortung den Kindern gegenüber? Nein, denke ich nicht, aber wenn die unmoralische Sachen rausbringen, dann haben die kein Recht, dass man sie dafür nicht aufs strengste kritisiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
875
Ich möchte mich auf keine Diskussion mit dir einlassen, da wir ganz klar unterschiedliche Standpunkte vertreten, das hatten wir schon mal und das möchte ich mir sparen. Mit pädagogischer Verantwortung meine ich die, die du als Erwachsener vor Kindern sowieso hast und als admin in einem forum auf dem Kinder unterwegs hast sowieso. Es würde reichen zu sagen, das Thema hat auf dem forum nichts verloren, weder vom einen Standpunkt aus gesehen noch vom anderen. Das kann man privat diskutieren aber eben nicht öffentlich, passt hier einfach nicht her.
Außerdem, wenn nach unterschiedlichen Anforderungskriterien ausgebildet wird, wird auch unterschiedlich eingesetzt. Das kannst du wie in jedem anderen Beruf auch nicht gleichsetzen.
 

markus1984

Bekanntes Mitglied
Beiträge
5.078
Wow. Gehirn ausschalten?
Sorry, aber wenn ich solche Sachen lese muss ich mich schon fragen was noch recht und gut ist.

Natürlich lese ich hier auch noch öfters mit aber das ist eine Art wo ich mich echt frage ob das ok ist in einem öffentlichen Forum.

Du als Admin solltest schon eine Verantwortung haben gegenüber all der Leute die diese Seite besuchen.
 
Beiträge
3.304
Es sind keine Standpunkte, es sind Weltbilder! Kapitalismus und Kommunismus, Freiheit und Sklaverei. Ich bin halt nen schlechter Sklave für soziale/pädagogische/etc. Verantwortung, die es nur in euren Köpfen gibt, weil sie mit eurem Weltbild einhergehen.

Und nein, sie werden gleich eingesetzt, aber warum muss ich das überhaupt erwähnen? Weil Leute ihr Gehirn nicht benutzen! Man muss ja schließlich Experte sein um zu dieser Erkenntnis zu kommen! Hat ja noch niemand ne weibliche Polizistin als Streifenpolizistin oder in ner Hundertschaft bei nem Fußballspiel oder dergleichen gesehen! Und bei der Diskussion geht es auch überhaupt nicht um Feuerwehrfrauen in extremen physischen Situationen... *Fremdschäm*

Bevor das hier ausartet, Riegel drauf.
 
Status
Geschlossen. Keine weiteren Antworten möglich.
Oben Unten