Lepin Fabrik durch Polizei geschlossen

tastenmann

Rebel Commander
Beiträge
1.470
Hallo zusammen,

wie ich eben bei Beyond The Brick gelesen habe, hat die Polizei eine (oder die?) Lepin Fabrik in China dicht gemacht und den Chef von Lepin festgenommen:


"Die Polizei in Shanghai/China hat eine Razzia in einer Fabrik von Lepin druchgeführt und diese geschlossen. Lepin ist schon seit langem dafür bekannt ist, LEGO-Produktdesigns "zu stehlen". 630.000 fertige Produkte im Wert von rund 3 Millionen US-Dollar wurden beschlagnahmt. Vier Personen, darunter der Chef von Lepin, wurden festgenommen. [...]"

Mich freut es sehr, dass hier endlich auch mal etwas konkretes passiert!

Viele Grüße
Tastenmann
 

Großadmiral Thrawn

Imperium
RLUG Orga
Beiträge
4.371
Hi,

so gut die Nachricht auch ist. Etwas stimmt da nicht. Schaut euch mal die Bilder an. Mit den Maschinen 630000 Set produzieren.
Auf keinen Fall, würde sagen entweder haben die nur die Abstellkammer photographiert oder da ist was falsch in den Zahlen.

Gruß Thrawn/Frank
 

fr4ggl3

Kämpfer gegen die aufkeimende Sucht
Beiträge
323
Kann mir auch nicht vorstellen, dass es bei den Mengen nur die eine kleine Bude gibt. Zudem wird's ja mindestens für Xingbao noch Produktionsstätten geben müssen. Schaut ein wenig so aus, als hätte man Lego einen Erfolg melden wollen und dabei nur minimal eingegriffen. Irgendwas mussten sie ja tun. Lego drückt ja stark in den chinesischen Markt und sorgt vermutlich dort auch für Arbeit.

/edit: andernorts wird davon berichtet, dass 3(!) Fabriken geschlossen wurden und nun vermutlich auch bei Xingbao die Lichter ausgehen. Sehr schade, denn die Xingbao A10 Warthog hätte ich gerne gehabt. :(
 
Zuletzt bearbeitet:

Antikerm

Kadett
RLUG Orga
Beiträge
297
ja denke leider auch des ist mehr ne meldung für Lego ist, bei den paar maschinen und kaum Platz kann es nur nen mini teil sein (mehr oder weniger wie die Fabrik im LLD :D ), wenn man den Film aus dem LLD kennt weiß man wieviele Spritzguss und Sortiermaschinen dort zusehen sind und Silos voller Granulat, könnte Lepin mit einer solchen "Fertigung" wohl kaum auch nur Ansatzweiße die benötigten Mengen produzieren.
 

Pitcher

Aktives Mitglied
Beiträge
131
Ob die Meldung wirklich gut für Lego ist muss man erst noch sehen. Kurzfristig sicher ein Erfolg (wobei ich mir da auch noch nicht sicher bin =>Streisand-Effekt), langfristig werden sich Firmen wie Lepin (dann mit neuem Namen) Xingbao, Decool etc. auf eigene Sets konzentrieren und damit in Konkurrenz zu Lego treten. Das sie das deutlich günstiger zu vergleichbarer Qualität tun können haben sie ja schon gezeigt! Ich bin sehr gespannt!
 

tastenmann

Rebel Commander
Beiträge
1.470
Hi zusammen,

wenn ihr auf FB durch die Galerie klickt, sehen, dass die Fabrik doch etwas größer ist. Zumindest die entsprechenden Lagerräume. Und es muss ja nicht alles dort produziert worden sein. Es ist schon klar, dass die paar Gussformen dort nicht ausreichen, um alle diese Sets zu produzieren.
Außerdem wird es noch andere Fabrikationsstandorte geben, trotzdem bin ich froh, dass überhaupt mal etwas passiert ist.

Gruß
Tastenmann
 
Beiträge
718
War klar das das passiert und ich finde es okay. Gibt ja noch viele andere tollen Hersteller. Ich bin vor 2 Jahren auch auf dem Lepin-Hype mitgeschwommen und hatte so ziemlich alle alten SW UCS-Sets, einfach um sie zum guten Preis mal aufbauen zu können. Mittlerweile habe ich davon nichts mehr.

Bin dennoch froh, das Café Corner, Green Grocer usw. auf diesem Weg zum sehr guten Kurs ermöglicht werden konnten. Ob ich jemanden 500 Euro für das Original gezahlt hätte oder es von Lepin kaufe, an mir verdient Lego in dem Fall nichts mehr, von daher habe ich da auch kein schlechtes Gewissen.

Lepin hatte im Gegensatz zum Irrglauben der Lego-Puristen auch eigene Sets im Programm wie das Modular Weinbar/Finanzamt, die Flying Dutchman mit über 3000 Teilen oder dieses wunderschöne futuristische Flugzeug mit gelben Streifen. Das waren keine kopierten MOC's sondern tatsächlich eigene Designs.
Sehr schade, das sie diesen Weg nicht gegangen sind und stattdessen nur blöd kopiert haben. Vor allem gab's schonmal auf den Deckel und Lepin sollte u.a. sein Logo ändern. Nicht mal das haben sie gemacht, also war der Schritt der chinesischen Polizei nur eine Frage der Zeit.

Woher kommt eigentlich der Irrglaube, dass Xingbao auch endlich geschlossen werden sollte, weil alle ihre Sets Kopien von MOC's sind? Ihr wisst schon, dass Xingbao weltweit Designer anheuert und auch entlohnt? Ich kenne sogar 2 der Designer.
 

fr4ggl3

Kämpfer gegen die aufkeimende Sucht
Beiträge
323
Woher kommt eigentlich der Irrglaube, dass Xingbao auch endlich geschlossen werden sollte, weil alle ihre Sets Kopien von MOC's sind? Ihr wisst schon, dass Xingbao weltweit Designer anheuert und auch entlohnt? Ich kenne sogar 2 der Designer.
So meinte ich das nicht. Xingbao wird u.U. Kollateralschaden. Und ich finde das schade, weil ich da ein oder zwei Modelle gerne noch gehabt hätte. Das wird wohl so schnell nicht passieren, wenn die Verantwortlichen dafür die selben Leute sind, die wegen der Lepin Kopieraktionen nun sitzen.

Es hält sich jedoch hartnäckig die Story, dass Xingbao Ideen von MOCs genutzt hat - ohne die ursprünglichen Erbauer im vorher ausgemachten Umfang zu entlohnen. Man konnte eine solche Meldung mal auf Reddit lesen. Ob das stimmt oder nicht weiß ich nicht. Aber wie so oft: wenn die Story erstmal unterwegs ist, hält man sie nicht mehr auf.
 
Beiträge
718
Xingbao und Lepin haben den gleichen Mutterkonzern, zu dem auch 100 andere Firmen gehören. Lepin macht aber sein eigenes Ding und wird nun wahrscheinlich verschwinden oder unter neuen Namen alles genauso machen wie bisher. Oder der Bericht ist ungenau und Lepin hat noch 20 andere Fabriken und es geht weiter wie bisher, keine Ahnung.

Fakt ist aber und das weiß ich, weil ich die Leute persönlich kenne die ihre eigenen Sets in China produzieren lassen:

Kein chinesischer Hersteller produziert ALLE Teile. Die kaufen alle untereinander zu. Die einen produzieren keine Technic-Elemente und beziehen daher von Decool oder Lepin und die anderen beziehen ihre Figuren von Firma X oder lassen ihre Anleitungen bei Firma Y drucken.
Da Lepin so ziemlich alle Technic-Sets im Programm hatte und auch viele MOC's, gehe ich davon aus dass die meisten Hersteller die Technic-Elemente für ihre Sets von dort beziehen. Kann Lepin nicht mehr liefern, stehen plötzlich viele Hersteller vor einem Problem, von dem man dachte das die doch eigentlich alle Konkurrenten sind und froh sein können, wenn Lepin hops geht.

Auf Dauer wird man sich neue Produzenten suchen oder selbst produzieren müssen.

und nun vermutlich auch bei Xingbao die Lichter ausgehen. Sehr schade, denn die Xingbao A10 Warthog hätte ich gerne gehabt. :(
Untitled 1.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Gamorreaner

Admin
Forumsmitarbeiter
Beiträge
3.370
Hi,

so gut die Nachricht auch ist. Etwas stimmt da nicht. Schaut euch mal die Bilder an. Mit den Maschinen 630000 Set produzieren.
Auf keinen Fall, würde sagen entweder haben die nur die Abstellkammer photographiert oder da ist was falsch in den Zahlen.

Gruß Thrawn/Frank

Die sehen so aus:


Finds ehrlich gesagt schade, wenn es stimmt.
 
Beiträge
718
was ist denn das da für ein geiler blau-gelber flieger?? <3
Das ist die "Blue River" von Lepin. Eines der Eigenentwicklungen von denen ich oben sprach. Leider ist Lepin den falschen weg gegangen und hat kaum noch eigene Designs angeboten, das Potential wäre auf jeden Fall da gewesen.

IMG_0877.jpg

Ich glaube am Kopieren von alten Sets hätten sich viele gar nicht gestört, nicht mal Lego selbst laut ihren Fair Play Regeln.
Okay außer diejenigen, die Lego mit Aktien verwechseln. Wer einfach nur seine Stadt mit den alten Modulars erweitern wollte und keine 3000 Euro über hatte, der konnte da günstig eine Alternative finden und Lego hat keinen Cent Verlust gemacht.

Das Kopieren aktueller Sets ist ein No-Go.
 

B-l-a-d-e

Aktives Mitglied
Beiträge
216
Du schreibst das kopieren der aktuellen Sets ist ein no-Go.
In deinem Hauptforum hast doch noch geschrieben, dass du den aktuellen Ford Mustang für 38$ bestellt hast und er schon bei dir daheim steht!

Du lügst doch wenn du den Mund aufmachst!
 

DarthOrange

Captain
RLUG Orga
Beiträge
2.369
Ich glaube am Kopieren von alten Sets hätten sich viele gar nicht gestört, nicht mal Lego selbst laut ihren Fair Play Regeln.
Okay außer diejenigen, die Lego mit Aktien verwechseln. Wer einfach nur seine Stadt mit den alten Modulars erweitern wollte und keine 3000 Euro über hatte, der konnte da günstig eine Alternative finden und Lego hat keinen Cent Verlust gemacht.

Das Kopieren aktueller Sets ist ein No-Go.
Sorry, aber das ist absoluter Blödsinn!
Die Fair Play Regeln seitens TLG würden eine Marken Piraterie auch bei bei nicht mehr produzierten Sets, egal ob Lizenzbereich oder nicht, niemals gut heißen bzw. dulden.

DO
 

3PO

Ambassador
Ambassador
Beiträge
3.122
Lepin und Schließung? ! Ich bin beruflich gut vernetzt und meine chinesischen Kollegen ... Freunde haben davon noch nichts gelesen. Dann !!!! Warum nur Bilder von der Ware ? Ich vermisse hier Bilder von den Spritzgussmaschinen. Druckmaschinen .... und und .....
 

vokoun

Mitglied
Beiträge
45
Vielleicht haben die einen Fälscher Ring der lepin Sachen kopiert ausgehoben.

Ich bezweifle das das Thema jetzt zu Ende ist
 
Oben Unten