Lepin bedient sich bei Lego Ideas

Gamorreaner

Admin
Forumsmitarbeiter
Beiträge
3.402
Neu ist es nicht, die haben schon einige Ideas Sets kopiert. Bin mir auch nicht sicher, ob da nicht vorher gefragt wurde. Unter Lepins Xingbao Marke werden die Designer meines Wissens nach jedenfalls dafür entlohnt. Könnte mir vorstellen, das er es einfach nicht von nem Fremdhersteller bauen lassen wollte.
 
Gefällt mir!: 3PO

Pitcher

Aktives Mitglied
Beiträge
142
Das ist ein altes Lepin-Set. Die Qualität ist eh nicht vergleichbar mit aktuellen Sets. Die Bauabschnitte sind nicht in einzelne Tüten unterteilt. Auch bei der Bauanleitung gab es Probleme. Dazu auch ein paar falsche oder fehlende Steine. Fertig dann aber schon ein Hingucker!
Nebenbei, die .lxf-Datei konnte ja jeder auf der Ideas-Seite runterladen, war also kostenlos verfügbar!
Lepin 05083 - Nebulon-B.jpg
 

SithDan

SithOverLord
Beiträge
604
Ich denke Lego war schon immer teuer, Leidenschaft braucht es dafür um dieses Hobby zu halten.
Aber wenn man sich aktuell anschaut wo die Preise der Lego Sets liegen, mal abgesehen das es für den Inhalt eh zuviel ist,
so mangelt es auch an Ideenreichtum und Umsetzung der Sets.:confused:
Vergleicht man mal das neue MTT mit dem alten von 2007. Das sind gravierende Unterschiede, und nicht nur dass das alte Optisch Welten besser aussah.

Ich hab mch hier und da mal informiert um mir ein Bild machen zu können, und ja es ist bedauerlich und nicht lobenswert das Lepin einige Modelle 1:1 kopiert.
Das hätte man es jetzt auch besser machen können wenn man die Chance und Möglichkeit hat etwas neues rauszubringen.
Wahrscheinlich wollte man durch bekannte Ansichten den Markt gewinnen. Sie haben nämlich auch meistens nur die guten Sets kopiert.:D

Jedoch hat Lepin auch eigene Sets rausgebracht, man hört zwar das diese von MOC´s aus dem web geklaut wurden, jedoch ist das eine tolle Möglichkeit an frisches und neues im Bereich der "Klemmbausteine" zu bekommen.
Wir liegen hier auch bei 1/4 bis zu 1/8 der Lego Preise, bei einer aktuellen Qualität von 90% des Original.

Ich denke wenn Lego weiter seinen Weg so geht, wird die Zahl der Konkurrenten und anderen Angeboten steigen.
Das hat Lego leider selber zu verantworten, den mit so einer Fimen und Preispolitik, bin ich selbst offen für neues.

Und das von jemanden der als Kind mit Lego aufwuchs und nun eine sehr beachtliche Legosammlung besitzt.
Aber von der aktuellen Situation bin ich sehr entäuscht und ich dachte selbst nicht das ich mich mal mit fremden Klemmbausteine abgeben würde, doch die Zeiten ändern sich, und nur für etwas Kinderspielzeug zu arbeiten, muss nicht sein.;)
 
Zuletzt bearbeitet:

C.Reini

Mitglied
Beiträge
67
@SithDan ich gebe dir voll und ganz Recht, dass Lego wirklich kein günstiges Spielzeug ist. Aber den Vergleich mit Lepin kann Lego mit deinen Argumenten nur verlieren. Wie du selbst schreibst klaut Lepin von Lego und Moccern. Da spart sich Lepin dann natürlich schon mal Entwicklungs- und Designkosten. Dann bin ich mir zusätzlich ziemlich sicher, dass auch keine Lizenzgebühren bezahlt werden. Ich weiß leider nicht genau wie viel Geld wirklich in Entwicklung und Lizenz fließt, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass es nicht wenig ist. Wenn man hierfür allerdings kein Geld zahlt und zusätzlich laut deiner Aussage auch nur 90% der Qualität von Lego liefert ist es natürlich ganz einfach den Preis zu drücken.
Und dein Beispiel des MTT's stimmt natürlich. Mir fallen auch noch andere Modelle ein, bei denen die Neuauflage schlechter war. Sailbarge z.B. Aber trotzdem denke ich, dass es Ausnahmen sind und generell die Qualität der Modelle eher zugenommen hat. Vergleicht man einfach mal, X-Wing, Y-Wing oder Snowspeeder der ersten und der neusten Generation sieht man direkt warum diese Modelle teurer geworden sind.
Aber nichts desto trotz, ich würde mich auch riesig über eine offizielle Nebulon B Frigatte freuen.
 

SithDan

SithOverLord
Beiträge
604
@C.Reini Ich heise das ebenfalls nicht gut was die Firma macht.
Aber es sind halt auch die Fakten das, obwohl wir bei so einem Bruchteil vom Lego Preis liegen, Lepin enorme Umsätze macht.
Ist auch ein anderes Land, und die Währung liegt anders, ist mir bewusst.
Trotzdem frägt man sich bei welchem Prozentsatz der Reingewinn bei den Lego Produkten liegt, und ob das nicht einfach ein Profitgieriges Managment ist.
Für mich war das der Grund mit dem Sammeln aufzuhöhren, da es mir zu Extrem wurde.

Das die Optik bei vielen Modellen besser geworden ist, sieht man, es gibt schönere Rundungen, und nicht mehr so einfache Umsetzungen wie früher.
Ist aber auch das mindeste was man erwarten kann, bei der 4 Auflage eines Modells :)

Bei mehr Anbietern würde durch den Wettbewerb auch automatisch die Preise sinken, je nach Richtung der Preise :D
Und ich glaube kaum das es jemanden schaden würde, weder uns noch Lego, es bleibt genug übrig.
 

Gamorreaner

Admin
Forumsmitarbeiter
Beiträge
3.402
(Ex-)Monopolunternehmen mit so einem Marktanteil wie LEGO profitieren nun wirklich nicht von Wettbewerb :D.

Die Hohen Kosten sind wahrscheinlich den Hohen Kosten zu verdanken. LEGO ist grade so aufgebläht wie ein Kugelfisch. Die merken ja nichtmals was am Markt um sie herum passiert.
 
Oben Unten