coyotes Fotoecke

General Hux

Bekanntes Mitglied
Beiträge
374
Ich finde deine Bilder super, alles toll in szene gesetzt.
Das du auch andere Materialien als Lego für die Bilder benutzt stört mich nicht, deine Bilder sind kleine Kunstwerke :dh
 

Darkblade

Gewachst, gedopt, poliert & wieder auf IdS
Beiträge
1.965
Guten Abend!

Eine wirklich beeindruckende Fotosammlung hast du da im Laufe der Zeit zusammengetragen!
Obwohl alle Bilder von sehr hoher Qualität sind, stechen zwei für mich besonders hervor: erstens
das Bild, auf dem Ren fragt, ob die Droiden denn einen Frachter gestohlen hätten. Bei diesem Bild
gefällt mir einfach Rens Lichtschwert-Klinge so unglaublich gut, da sie so unregelmäßig wabert und nicht gerade
durchgeht.

Mein zweites Lieblingsbild ist die Großaufnahme von Vaders Helm, die, wenngleich nicht zu 100% akkurat,
irgendwie eine ganz besondere Atmosphäre ausstrahlt.

Tolle Bilder, weiter so!


LG
Darkblade
 

General Hux

Bekanntes Mitglied
Beiträge
374

Tungdil_87

Aktives Mitglied
Beiträge
101
Absolute Klasse wie du auch die Ablichtung und Animierung der Lichtschwerter und Laser hinbekommst.
Weiter so!!!!

übrigens ich habe die Slave 1 nun als Bildschirmhintergrund eine total geile Szene. :wub: :dh :dh

Gruß Tungdil
 

coyote

Aktives Mitglied
Beiträge
45
LegoImperialTrooper schrieb:
Kannst du mal ein Tutorial zu so einem Bild auf Youtube machen mich würde das brennend interssieren wie du sie machst ;)
Ich habe keinen Youtube Kanal.
Die Schneebilder entstehen mit Mehl, welches von der Seite angeblitzt wird.
Die Grundbearbeitung und Nachbearbeitung/ Veröffentlichung geschieht mit Adobe Lightroom. Effekte wie z.B. ein Lichtschwert, Rauch, oder Funken füge ich mit Gimp ein.
Beleuchtung von der Zimmerdecke und ein Fotografierwinkel von oben nach unten, erzeugen sofort den Eindruck von Spielzeug.
Also immer so fotografieren, wie man auch richtige Menschen fotografieren würde. Lichtquelle von der Seite, über dem Kopf und die Kamera mindestens auf gleicher Höhe, oder tiefer positionieren.
Um die Fotos bestmöglich bearbeiten zu können, kommt man um das RAW Format nicht herum.
Dadurch ist es möglich z.B. den Weißabgleich ohne Verluste durchzuführen. Auch ein geziehltes Auf-,Abdunkeln ist (je nach dynamikumfang des Sensors) im Nachhinein möglich.
Im JPEG Format werden alle Einstellungen von der Kamera unternommen, wie sie es halt gerade für richtig hält. Das führt dann z.B. zu Bildern, in denen der Schnee ehr gelb/grau, als weiß ist.
Um einen einfachen Movielook zu bekommen, genügt es eine leichte S-Kurve auf den Blaukanal zu legen.
Auch eine leichte Körnung kann angenehm wirken.
Optional kann man den Schnee auch mit Gimp einfügen. Dazu braucht man ein paar solcher Mehlbilder vor schwarzen Hintergrund.
Foto einfach im Screenmode vor das Foto legen. Dadurch werden die dunklen Bereiche durchsichtig.
Das selbe kann man dann mit Kerzenflammen, ausgeblasener Kerze für den Rauch, Wunderkerzen für Funken, usw machen.
DSC_0796.jpg

https://youtu.be/JksRdFeXj6Q


failure by Udo Stafflinger, auf Flickr

on the set of ***He must be allowed to speak*** by Udo Stafflinger, auf Flickr
 

boga

Rebell
Beiträge
1.922
Hallo!

Ja, da versteht einer sein Handwerk!
Tolle Bilder und auch tolle Ideen.
Bin immer fasziniert wenn jemand mit viel Liebe und Geduld sein Hobby ausübt.
Bin begeistert.

Lg boga
 
Oben Unten