Bluebrixx / Einstweilige Verfügung

3PO

Ambassador
Ambassador
Beiträge
3.368
Bluebrixx ....

Habe bei Bluebrixx ein paar Ami Panzer gekauft. Diese kommen in einer Box mit der Aufschrift Bluebrixx. Die Teile scheinen in China zugekauft zu werden bzw werden dort auch in Portionen verpackt. Die Bauanleitungen gibt es für das Set nur Online. Die Bauanleitungen können nach der Anmeldung bei Bluebrixx geladen werden ohne etwas gekaufen zu haben. Habe den HalfTruck der US Army aufgebaut und war von der Qualität der Steine so wie der Haptik nicht begeistert. Die Bauanleitungen aber sind Klasse um gewisse Techniken zu erlernen.



@Patrick1979 Bluebrixx vertreibt Sets die nach einer gewissen Bauanleitung zusammengestellt werden. Darunter auch Eisenbahn die es bei Lego so noch NIE gab.... und alles andere was es gerade auf den Markt gibt. Bei Xingbao finde ich es amüsant weil in China im ehemaligen Toysrus gab es Lego UND Xingbao im selben Regal.

Wie er an die Bauanleitungen gekommen ist lassen wir mal beiseite .... ich könnte jetzt eine Anleitung erstellen für die BR50, stelle diese ins Netz oder verkaufe sie und ich kann meinen .... darauf verwetten das es dann innerhalb von Monaten Kopien gibt ... oder sogar bessere Versionen.

Bei der jetzigen Diskussion geht es um Xingbao und deren Sets.
 

Großadmiral Thrawn

Imperium
RLUG Orga
Beiträge
4.463
Hi,

soweit ich das verstanden habe geht es um Minifiguren, solche von Xingbao ... die zwar anders aussehen und doch Minifiguren sind und damit Legos Rechte tangieren.

Gruß Thrawn/Frank
 

fr4ggl3

Kämpfer gegen die aufkeimende Sucht
Beiträge
368
Ob das wirklich Lego Rechte tangiert wird sich zeigen. Das wird jetzt scheinbar durchgefochten. BlueBrixx scheint dafür groß genug zu sein und auch Willens hier Klarheit schaffen zu lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Trust

Ama et fac quod vis!
RLUG Orga
Beiträge
1.578
Hi,

soweit ich das verstanden habe geht es um Minifiguren, solche von Xingbao ... die zwar anders aussehen und doch Minifiguren sind und damit Legos Rechte tangieren.

Gruß Thrawn/Frank
Der Rechtsstreit um die Minifiguren läuft noch, deshalb versucht Lego hier schon mal Händler zum unterzeichnen der Unterlassung zu bewegen, sollte das Urteil gegen sie ausfallen, dürfen die Händler wegen der unterschriebenen Unterlassung trotzdem keine Minifiguren verkaufen. Garnicht dumm.
 

vokoun

Mitglied
Beiträge
52
Mein Senf dazu.
Natürlich will Lego die Marktmacht erhalten. Das werden sie auch weiterhin definitiv.nur gibt es genug legale Sets die wirklich richtig gut sind. Auch von der Qualität der Steine.
Dazu sind sie deutlich günstiger.
Lego wird eines Tages bemerken daß man mit kleinen Konkurrenten gut leben kann.

Und auch das abfällige über China Produkte ist langsam lächerlich.
Halb Europa lässt dort fertigen und selbst die eigenen Produkte sind erstklassige Produkte. Siehe Huawei als ein Beispiel.

Aber gegen Produkt Piraterie sollte Lego vorgehen, kein Thema
 

fr4ggl3

Kämpfer gegen die aufkeimende Sucht
Beiträge
368
Nachdem Lego stark in China investiert denke ich dass man XingBao als starken Konkurrenten rechtzeitig niedermachen möchte. Bin mal gespannt wie ihnen auf Dauer der chinesische Markt schmeckt.
 

Gamorreaner

Admin
Forumsmitarbeiter
Beiträge
3.402
Nachdem Lego stark in China investiert denke ich dass man XingBao als starken Konkurrenten rechtzeitig niedermachen möchte. Bin mal gespannt wie ihnen auf Dauer der chinesische Markt schmeckt.
Walmart in Deutschland :).
 

fr4ggl3

Kämpfer gegen die aufkeimende Sucht
Beiträge
368
Die Herausforderung für Lego ist doch, dass XingBao, Wange & Co hauptsächlich für den chinesischen Markt fertigen. Und das im eigenen Land zu Preisen die für den chinesischen Markt passen. Noch dazu dürfte der Chinese einheimische Produkte bevorzugen.

Mir fällt gerade nicht ein warum ein chinese teueres Lego gegenüber den einheimischen Produkten bevorzugen sollte. Klar, ein paar Snobs gibt es bestimmt, die damit beweisen können wieviel besser sie gestellt sind. Aber das ist doch kein ernsthafter Markt...

Und selbst die Lizenzprodukte interessieren in China nicht. Wenn man dort was haben will, wird es kopiert. Da ist das Selbstverständnis anders. Wenn es kein Lepin mehr gibt, dann kopiert halt ein anderer. Umso leichter, wenn die Produktionsstätten im Land sind... Das musste unsere Automobilindustrie lernen und das wird vermutlich auch Lego lernen. Ich hoffe für Lego und vor allem ihre Angestellten, dass sich hier das Management nicht hoffnungslos verzockt.
 

Vauban

Weltenwanderer
RLUG Orga
Beiträge
2.676
...

Mir fällt gerade nicht ein warum ein chinese teueres Lego gegenüber den einheimischen Produkten bevorzugen sollte. Klar, ein paar Snobs gibt es bestimmt, die damit beweisen können wieviel besser sie gestellt sind. Aber das ist doch kein ernsthafter Markt...

...
Ich würde sagen, als "Statussymbol" ist da schon ein Markt da.

Viele Grüße

Volker
 

Gamorreaner

Admin
Forumsmitarbeiter
Beiträge
3.402

Verkehrsbefragung... Wer unter den Normalsterblichen kennt denn schon den Unterschied zwischen einem Föhn und einem Haartrockner? :rolleyes: *Kopfschüttel*
 

fr4ggl3

Kämpfer gegen die aufkeimende Sucht
Beiträge
368
Tolle Reaktion von BlueBrixx. Wie jetzt bei Lego die Köpfe im Preis steigen werden ^^

Das einzig positive an dem ganzen Hick Hack finde ich den Umstand, dass jetzt Mega Construx eine echte neue Chance in Deutschland hätte. Deren Minifiguren sind aus jeglicher Diskussion raus da zu 100% anders. Es wird nicht lange dauern, dann steckt das einer den Chinesen. Und dann gibt es bestimmt in allen chinesischen Klemmbaustein-Sets solche kleinen Actionfiguren. Dann bin ich mal gespannt wer dann noch eine normale Lego Figur haben will. Die Kids haben nicht den Nostalgiefaktor der älteren Generation. Und objektiv betrachtet sind andere Figuren sogar teilweise schöner/besser.

Wenn der Schuss mal nicht nach hinten losgeht...

Nicht falsch verstehen: würde Lego solche Juristenaktionen lassen und lieber mit Liebe zum Detail, sauberer Verarbeitung und evtl. dem Ansatz Steine aus natürlicher Herkunft punkten, dann wäre ich begeistert von Lego. Aber so enttäuschen sie mich einfach. Was passiert den gerade? Preise rauf, Ideen runter. Neue Lösungen (Fernsteuerung über Smartphone) sind eine objektive Verschlechterung gegenüber früheren Lösungen. In wirklich tollen Sets patzen sie, weil sie auf kleine Details pfeiffen (bunte Innenkonstruktion ist durch Lücken im Modell zu sehen). Nee... im Moment hoffe ich dass Lego einen Schuss vor den Bug bekommt und sie ENDLICH aufwachen.
 

HawaiiToad

unglaublich positive Ja-Sager-Kröte
Beiträge
1.385
Die Figur ermöglicht dynamische Positionen auf Dioramen, Vigneten oder schlicht Figs on a plate.
Damit ist sie dem Original überlegen.
So einfach ist das.
 

Vauban

Weltenwanderer
RLUG Orga
Beiträge
2.676
Nickfunktion und drehbare Hüfte? Mal sehen wie lange es benötigt, bis die zusätzlichen Gelenke ausleihern...

Ganz klar, es ist eine eigenständige Weiterentwicklung der Minifigur, und diese eigene Entwicklung sehe ich durchaus positiv. Warum in diesem Zusammenhang aber nicht auch gleich Torso und Beine signifikant geändert wurden, erschließt sich mir nicht so ganz.

Der andere Punkt aber ist der, wenn ich mir die Hauptnutzergruppe, die Kinder ansehe ... zusätzliche Gelenke sind toll, wenn sie einen Mehrwert beim Spielen ausmachen, aber bei Mini-Figuren sind ja bereits die Kindernfinger zu groß, um in Posen damit zu spielen. Man kann es mögen oder nicht ... hier wird der Markt entscheiden. Ein Ei des Columbus sehe ich hierbei jedoch für mich nicht.

Viele Grüße

Volker
 

Aldar Beedo

Aktives Mitglied
Beiträge
123
Dahin geht der Trend ja ohnehin schon. Xingbao mit beweglichen Armen und Sembos neue Figuren haben auch einige Gelenkfunktionen extra:
Die Frage für mich ist, ob man die Beine und den Kopf der Figur noch abnehmen kann, wie bei richtigen Minifiguren. Ansonsten mag das ganze zwar schön zum hindrappieren auf Dioramen sein, aber es "verrät" gewissermaßen seine eigenen Ideale, da man die Teile nicht anderweitig beim Bauen einsetzen kann.

Ich glaube, das ist auch ein Grund, weshalb Lego seine Minifiguren in der jetzigen Form beibehält. Das Ganze ist primär für Kinder zum bauen gemacht, und da ist stabiler immer besser und der (aus Erwachsenensicht) fehlende Detailgrad wird durch Fantasie ersetzt. Ich könnte mir vorstellen, dass bei Lego selbst oft diskutiert wird ob man das Design nicht erweitert, aber auch im Sinne der Konsistenz der Steine/Figuren empfinde ich es für mich eher als positiv wenn es auch die nächsten Jahrzehnte beim bekannten Design bleibt.

(Lego hat zwar auch eine erste Generation Minifiguren ganz ohne bewegliche Arme und Beine auf dem Markt gehabt und ein "Update" auf die heutige Version gebracht, aber damals hatte sich das Ganze lange noch nicht zum Symbol einer Firma und zum weltweit begehrten Sammelobjekt mit Charakteren aus den größten Franchises der Geschichte entwickelt gehabt)
 

Großadmiral Thrawn

Imperium
RLUG Orga
Beiträge
4.463
Hi,

ich hoffe mal das Lego diesen Trend nicht mit macht. Habe mir mal ein paar Mega Construx besorgt, die gerade hinstellen dauert seine Zeit.
Haufenweise Gelenke.

Gruß Thrawn/Frank
 

Gamorreaner

Admin
Forumsmitarbeiter
Beiträge
3.402
Hi,

ich hoffe mal das Lego diesen Trend nicht mit macht. Habe mir mal ein paar Mega Construx besorgt, die gerade hinstellen dauert seine Zeit.
Haufenweise Gelenke.

Gruß Thrawn/Frank
Da attestiere ich dir Befangenheit! Sowas aufzustellen wäre dann natürlich ein Alptraum:



Aber du bist halt kein Ottonormalverbraucher :D:D:D:D:D.



Zusätzliche Beweglichkeit im Hals, Torso und den Händen brauch ich für meinen Teil jetzt nicht, aber bewegliche Arme und Beine wäre doch schon recht cool. Sluban hat den Hals so gelöst, das die Minifig von denen eine Wirbelsäule besitzt, die mit den Beinen verbunden ist und der Torso einfach nur dazwischen klemmt, was ihm auch ein Drehen ermöglicht, aber nicht so mein Ding, da gefallen mir die Kugelgelenke in den Armen von Xingbao wesentlich mehr.
 
Oben Unten