Bluebrixx / Einstweilige Verfügung

Gamorreaner

Admin
Forumsmitarbeiter
Beiträge
3.402
Hoffentlich kommt als nächstes eine Einstweilige Verfügung gegen den Held der Steine, weil der warscheinlich auch die Sets verkauft. Dann heißt es wieder "Es wird großartig!" :D.
 

Matze2903

MoRaStafari
Beiträge
152
Das schlimmste daran ist, das sich die eher geschlossene Szene sich immer mehr in Gusseiserne AFOls und über den Tellerrand schauende AFOBs aufteilt. ein Teil der AFOBs jammert dann wenn sie in einer LEGO® Gruppe rausgeschmissen werden, oder in den Off topic- oder Custombereich verschoben werden - großes gejammer. Ohne zu denken. Anstatt die Admins zu suchen und nach einemeigenen Bereich zu fragen - hey die sind sdo gut probier es doch auch mal aus und wenn ich sage das das L in AFOL bei mir für LEGO steht, dann ..... nenenene gerade ist es nicht mehr schön. Und es wäre so einnfach, wer nur mit LEGO baut nennt sich AFOL und der der mit anderen Klemmbausteinen baut nennt sich AFOB - mals ehen was jetzt passiert. ich bleibe bei meiner Meinung.
 

Commander Keller

Kuat-Entralla Engineering
Beiträge
807
Mh... immer ein schwieriges Thema.
Vorab: Ich würde mich als Lego Purist bezeichnen, kann aber auch das Interesse in andere Marken verstehen, die liebsame Themen bedienen.

Eine Mahnung müsste ja eigentlich im Vorfeld angekommen sein und somit Zeit sich entsprechend mit Lego kurz zuschließen. Abseits davon, und wer im Recht ist, ist die ganze Sachlage ja generell hier für Bluebrixx ein zeitaufwendiges Ärgernis und auch finanzielles Risiko. Vielleicht auch zurecht.
Die eigentlich interessanten Fragen sind hier - zumindest für mich: Wo bekommt Bluebrixx die scheinbar markenschutzrechtlich bedenklichen Sets her und war er sich im Vorfeld im Klaren über das Risiko, entsprechende Sets zu verkaufen.

Was mir immer aufstößt, ist die Tatsache, dass im Endeffekt auf den Rücken der "Kleinen" der Kram ausgetragen wird. Wenn ich den Wälzer im Video sehe und gleichzeitig von der "Höhe der Strafen" höre kann ich aber eigentlich nur hoffen, dass sich beide Seiten zeitig einigen können. Dass es sich um Säbelrasseln von Lego handelt, sollte aber auch deutlich sein.

Grüße Keller
 

3PO

Ambassador
Ambassador
Beiträge
3.368
Die eigentlich interessanten Fragen sind hier - zumindest für mich: Wo bekommt Bluebrixx die scheinbar markenschutzrechtlich bedenklichen Sets her

War an der Küste von Polen ... die Gegend um Swinemünde .... dann fahr mal etwas tiefer nach Polen und in die Läden .... dort gibt es Hirry Pottery :p.... Glaube die Namen brauch ich nicht aufzählen aber die Firma Bela hat aufgerüstet und bedient Harry Potter, Fortnite,City,Ninjago und und .... WO EIN WILLE ... WO EIN KUNDE ... WO KEIN RICHTER....
 
Beiträge
62
Naja, die sind doch selber schuld.

Wenn man sich anschaut, wie Lego gegen Lepin vorgegangen ist, dann ist es halt schlichtweg dumm, Modelle von xingbao, die eine (bis auf die Farben) 1:1 Kopie von LEGO Modellen sind, ins Sortiment aufzunehmen und zu bewerben.

Und jetzt sind dann Lego wieder die Bösen... Ja nee, is klar. Auf das Statement vom Helden kann ich übrigens verzichten, der hat mit seiner verlogenen ersten Aktion sämtlichen Kredit verspielt.
 

Patrick1979

RLUG Orga
RLUG Orga
Beiträge
552
Wer oder was ist Bluebrixx? Noch nie gehört.
Würde mich auch interessieren. Ich habe mir gerade das Bluebrixx- und das Held-der-Steine-Video angeschaut, bin jetzt aber so schlau wie zuvor... :rolleyes:
Ist das ein reiner Händler, der (mutmaßlich raubkopierte) Sets importiert und weiterverkauft?
Oder verkauft der selbstgebaute Sachen, die Lego-Sets kopieren oder zu sehr ähneln?
Oder stellt der selber Steine & Figuren her, von denen einige nun Lego-Plagiate sein sollen?

Kann das jemand in zwei Sätzen kurz klarstellen? Auf Doktor Brick gibt's zwar einen ganzen Thread dazu, aber durch kurzes Reinlesen wurde ich auch nicht schlauer. Und die ganzen 14 Seiten wollte ich mir jetzt nicht reinziehen :D.
 

LegoImperialTrooper

Aktives Mitglied
Beiträge
280
Würde mich auch interessieren. Ich habe mir gerade das Bluebrixx- und das Held-der-Steine-Video angeschaut, bin jetzt aber so schlau wie zuvor... :rolleyes:
Ist das ein reiner Händler, der (mutmaßlich raubkopierte) Sets importiert und weiterverkauft?
Oder verkauft der selbstgebaute Sachen, die Lego-Sets kopieren oder zu sehr ähneln?
Oder stellt der selber Steine & Figuren her, von denen einige nun Lego-Plagiate sein sollen?

Kann das jemand in zwei Sätzen kurz klarstellen? Auf Doktor Brick gibt's zwar einen ganzen Thread dazu, aber durch kurzes Reinlesen wurde ich auch nicht schlauer. Und die ganzen 14 Seiten wollte ich mir jetzt nicht reinziehen :D.

Ich glaube ein Blick auf deren Webseite oder deren YouTube Kanal werfen reicht um zu verstehen was Bluebrixx ist. Sie verkaufen zwar auch Lego Knockoffs (Aber nach meinem wissen keine 1:1 Kopien) Und Vor allem für mich interessant, Selbst Designte Militär Fahrzeuge, diese Allerdings auch aus anderen Klemmbausteinen als aus Lego. Habe mir vor einigen Tagen dort einen Panzer bestellt und werde mir die Qualität beim Erhalt mal ansehen. Aber ich habe schon viel gutes über Sie gehört, aber das Lego hier eingreift war zu erwarten

Hier mal die Links;

https://www.bluebrixx.com/de/

https://www.youtube.com/channel/UCCJChBZqxOaAQcgUbaXA8zw
 
Zuletzt bearbeitet:

Patrick1979

RLUG Orga
RLUG Orga
Beiträge
552
Ich glaube ein Blick auf deren Webseite ... reicht
Dankeschön!
Fand ich trotzdem nicht sehr erhellend. Offensichtlich handelt der teilweise mit Modellen anderer Anbieter. Die Frage ist, sind da Lego-Raubkopien dabei, oder sind es eigene Designs dieser Hersteller? Diese sind ja legal, sofern sie keine mustergeschützten Teile enthalten.

Dann hat der Shop aber zahlreiche Sachen im Angebot, wo als Marke "BlueBrixx-Special" steht. Was soll das heißen? Stellt er die Steine selber her? Oder hat er nur die Modelle entworfen (gemocct? geklaut?)? Und baut er diese dann aus Steinen anderer Hersteller? Oder aus Lego-Steinen? Oder gemischt?

Eine Erläuterung dazu konnte ich auf der Website nicht finden.
 
Beiträge
28
..
Dann hat der Shop aber zahlreiche Sachen im Angebot, wo als Marke "BlueBrixx-Special" steht. Was soll das heißen? Stellt er die Steine selber her? Oder hat er nur die Modelle entworfen (gemocct? geklaut?)? Und baut er diese dann aus Steinen anderer Hersteller? Oder aus Lego-Steinen? Oder gemischt?
Ich hatte mal irgendwo gelesen, dass sie ihre eigenen Sets irgendwo in China produzieren lassen(ist aber ganz dünnes Eis).

Ich habe tatsächlich vor vier Wochen ein Modell der FDNY-Reihe der bluebrixx specials bestellt, weil ich unbedingt den Stickerbogen haben wollte.
Geliefert wurde ein recht neutraler brauner Karton mit bluebrixx-Logo drauf. Drinnen waren teils verschweißte und teils zugezippte tütchen mit den Steinen.
Habe das Set dann mal zum Spaß aufgebaut und es ist direkt im Müll gelandet. Die Steine fühlen sich sehr weich an, was im ersten Moment ein echt ungewohntes Baugefühl gibt. Ansonsten schreckliche Qualität, die Maße sind so ungenau, dass man entweder mit etwas Gewalt ran muss(was zur folge hat, dass man die Steine dann auch nicht so leicht wieder auseinander bekommt) oder sie haben garnicht erst gehalten.
Ich muss allerdings zugeben, dass das Modell ansich echt nicht übel war und ich es wohl so direkt aus lego nachbauen werde.
 
Zuletzt bearbeitet:

fr4ggl3

Kämpfer gegen die aufkeimende Sucht
Beiträge
368
Wieder sehr unschön gelöst von Lego. Mal schauen wie lange sie das noch machen (und gleichzeitig die eigenen Preise anheben) bis sie in der Gunst der Kunden fallen. Aber das wird ja immer alles schön auf der DuRöhre verbreitet. Von daher habe ich keine Zweifel dass das mittelfristig soweit sein wird.

Schade. Denn ich bin nach langen Jahren wieder bei Lego gelandet, weil sich da die Welt so okay angefühlt hat. Vernünftiges Zeug zum damals vernünftigen Preis - und keine Parolen gegen irgendwelche Konkurrenz. Das hat sich aber in den letzten 2 Jahren deutlich gedreht. Aber gut. Jeder wählt seinen Weg.
 

Gamorreaner

Admin
Forumsmitarbeiter
Beiträge
3.402
Oder verkauft der selbstgebaute Sachen, die Lego-Sets kopieren oder zu sehr ähneln?
Oder stellt der selber Steine & Figuren her, von denen einige nun Lego-Plagiate sein sollen?
Geht soweit ich das verstanden habe momentan nicht um die Steine, sondern hauptsächlich um die Figuren.

Xingbao Sets sollen wohl die letzten Monate beim Zoll grundsätzlich wegen selbiger einbehalten werden. In meinen Augen pure Arroganz oder sogar Neid seitens LEGO. Xingbao hat *optisch bessere Figuren wie LEGO mit tollen Alleinstellungsmerkmalen die da rechtlich keine Probleme geben sollten, aber bis das vor einem Gericht (oder mehreren) geklärt wurde, kann LEGO weiterhin den bösen Nachbarsjungen spielen und der Konkurrenz buchstäblich Steine in den Weg werfen.

*Qualitativ müssen die noch nen ganz kleines Stück vorwärts gehen.
 

fr4ggl3

Kämpfer gegen die aufkeimende Sucht
Beiträge
368
Was hat Lego denn falsch gemacht, und wie hätte Lego das deiner Meinung nach lösen sollen?
Nach der Story mit dem Held hatten sie im Nachgang eingeräumt dass sie erst hätten reden sollen. Nachdem das wieder nicht erfolgt ist, finde ich das unschön. Darf ich auch. Ist ja meine Meinung ohne Angriff.
 
Beiträge
520
Hab mal so durch Sortiment gescrollt. Einige Sachen sind schon recht ähnlich. Aber keine Ahnung wo da rechtlich die Grenze gezogen wird. Von Cobi die Saturn V ist sicher kein Zufall. ^^
 

Gamorreaner

Admin
Forumsmitarbeiter
Beiträge
3.402
Hab mal so durch Sortiment gescrollt. Einige Sachen sind schon recht ähnlich. Aber keine Ahnung wo da rechtlich die Grenze gezogen wird. Von Cobi die Saturn V ist sicher kein Zufall. ^^
Die Raketen sind aber völlig unterschiedlich gebaut. LEGO hat ja kein Alleinrecht darauf diese zu bauen. Aldi und Co schauen untereinander auch die Produkte/Preise etc. ab. Das nennt sich dann Wettbewerb und ist völlig legal.
 

tastenmann

Rebel Commander
Beiträge
1.549
Hallo zusammen,

Bluebrixx ist zum einen ein Händler für Xingbao und andere, aber auch Anbieter eigener Sets nach verschiedenen Themenbereichen.

Vor allem Eisenbahnfans finden dort was. Die bieten nämlich einzelne Loks (nach realen Vorbildern) und Waggons an, außerdem Gebäude. Also vor allem das, was Lego nicht im Portfolio hat. Die Qualität der Steine scheint nicht schlecht zu sein, neulich bei einer Ausstellung ein paar Zugmodelle gesehen.

Insofern frage ich mich, warum die unbedingt Sets mit nachgemachten Minifiguren brauchen. Sollen sich doch auf ihre Modelle konzentrieren.

Viele Grüße
Tastenmann
 
Oben Unten