ACHTUNG: Dubiose Kleinanzeigen und Online-Shops - Der "Betrugs-Thread"

Balbo

Bekanntes Mitglied
Beiträge
2.450
FloW90 schrieb:
Ich warte jetzt noch ein paar Tage, werde dann eine Frist setzen und dann wird die Rechtsschutzversicherung aktiviert. Eine Beschwerde bei der Wettbewerbszentrale habe ich bereits eingereicht.
Aktuelle Rechtssprechung:https://www.youtube.com/watch?v=X9w42MP6wKs
PS: Die Kundenzufriedenheit bei diesem Shop ist seit Dezember rapide gesunken. Unter Anderem bei idealo nachzulesen:http://www.idealo.de/preisvergleich/Shop/277101.html
Ich kann deine Enttäuschung sehr gut nachvollziehen, aber als Jura Student musste ich trotzdem öfters schmunzeln, als ich deinen Beitrag vorhin gelesen habe. Ist jetzt nicht böse gemeint von mir, aber du wirfst leider mit vielen rechtlichen Begriffen herum und stellst Thesen auf, die so nicht stimmen und auch nicht den Tatsachen entsprechen.

Alleine schon, dass du auf ein Youtube Video bezüglich der Rechtsprechung verweisen tust, sagt eigentlich schon alles und zeigt mir, dass du dich eindeutig auf falsche und eher wenig fundierte Quellen beziehst, mit denen du deine etwas fragwürdige Sicht der Dinge untermauern möchtest. Ein Blick in die AGBs, wie Jammy schon geschrieben hat, hätte gereicht, um zu erkennen, dass kein Vertrag zwischen dir und Windeln.de nur durch deine Bestellung alleine zustandegekommen ist. Damit bricht deine Argumentation bezüglich deines angeblichen Anspruches auf Vertrageserfüllung wie ein Kartenhaus zusammen, weil kein Vertrag existiert.

Auf deine weiteren Thesen, was einen möglichen Irrtum betrifft, möchte ich jetzt gar nicht näher eingehen, da auch diese mit der Rechtswirklichkeit nicht übereinstimmen.

Lg
Balbo
 
Beiträge
861
marc.hb schrieb:
Ich hoffe ich bekomme hier jetzt keine Schläge, aber ich habe mir das Set 75098 Assault on Hoth gekauft.

Bei eBay ohne Figuren für 125,00€. Finde das ist ein fairer Preis für das Superpack und von den Figuren hätte mich eh nur der weiße Protokoll Droide interessiert. Den gibt es dann vielleicht nochmal über Bricklink.
Naja zu früh gefreut. Nachdem der Verkäufer meine PayPal Zahlung mit der Begründung storniert hat, ich möge doch bitte mit PayPal Geld an Freunde senden damit er keine Gebühren bezahlen muss habe ich dem natürlich nicht zugestimmt. Daraufhin hat er die Kaufabwicklung abgebrochen. Ich habe einen Fall bei eBay eröffnet, dass ich damit nicht einverstanden bin. Jetzt heißt es wieder warten und nochmals warten. Wie ich so etwas liebe.
 
Beiträge
718
Das geht gar nicht, was der Verkäufer abzieht. Er hat offiziell Paypal angeboten und somit muss er deine Bezahlung auch als Dienstleistung/Ware akzeptieren.

Was er macht, ist 1) Paypal um seine Gebühren prellen und somit gegen die AGBs verstoßen und 2) deinen Käuferschutz aushebeln. Angenommen du würdest einknicken und ihm die Zahlen als "An Freunde/Familie senden" schicken, dann bräuchte er dir nicht mal was schicken und du kannst nichts machen. Grund: Keine Paypal-Gebühr, also hast du auch keinen Käuferschutz und kannst somit gar keine Transaktion melden.

Der Verkäufer hätte in der Artikelbeschreibung so einen Satz hinzufügen müssen, wie ich das gerne mache:

"Bezahlung via IBAN-Überweisung. Auf Wunsch auch Bezahlung via Paypal "An Freunde/Familie senden", bitte kontaktieren Sie mich hierzu nach der Auktion."
Man darf natürlich von Anfang an kein Paypal anbieten, weil der Käufer diese Zahlungsart automatisch einleiten kann.


Du hast alles richtig gemacht. Der Kaufvertrag zwischen euch ist mit deinem Gebot offiziell zustande gekommen und nachträglich darf er da nichts mal eben so ändern.

Bei manchen Verkäufern bekomme ich echt den Hals zu voll... So ein pubertäres und unreifes Handeln manchmal... :wacko:
 

Anhänge

DarthOrange

Captain
RLUG Orga
Beiträge
2.369
Servus zusammen,

es ist mal wieder soweit. Heute reiht sich ein weiterer Onlineshop in die Reihe derer ein, die durch sehr fragwürdige Absatzpolitk glänzen anstatt bestellte und sofort bezahlte Ware,
welche als "sofort lieferbar" deklariert ist, zu versenden.
Es handelt sich hierbei um den Onlineshope bol.de zugehörig der Thalia Gruppe!

Kurze Schilderung:

Am Freitag, den 13.05.2016 um 12.17h habe ich 60 DFB Kicker zu 2,99€ bestellt, die als sofort lieberbar deklariert waren.
Ein 10% Newsletter Gutschein machte das Angebot nicht gerade zum besten Deal aber doch verlockend.
Gesagt getan. Bestellt und via Paypal bezahlt. Die Figuren waren noch bis zum Abend als "sofort lieferbar" gelistet.
Als ich später den Shop nochmal besuchte, hatte sich der Preis pro Figur von 2,99€ auf 3,99€ erhöht und der Status auf "Vorbestellung" geändert! :no
Da bis dato nichts von bol.de gehört habe, schrieb ich heute dem Kundendienst. Folgende Antwort habe ich erhalten:
Unglaublich ist auch dass der Status der Bestellhistorie auf "abgeschlossen" gewechselt hatte.

"Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Zunächst entschuldigen wir uns für die lange Wartezeit und bedanken uns für Ihre Geduld.

Wir haben von unserer Logistik die Mitteilung erhalten, dass der von Ihnen bestellte Artikel leider nicht mehr lieferbar ist. Daher wurde diese Position aus Ihrem Auftrag storniert. Bereits geleistete Zahlungen werden selbstverständlich umgehend erstattet.

Wir hoffen Ihnen mit dieser Information weitergeholfen zu haben und stehen Ihnen für weitere Fragen jederzeit gern zur Verfügung.


Mit freundlichen Grüßen

Ihr bol.de-Team"


Aktuell warte ich auf meine Rückerstattung.

Fazit: Anscheind scheint das ganze System zu haben. Blättert man hier etwas zurück, werden hier ähnliche Erfahrungen über buch.de geschildert.
Dieser Shop gehört auch zur Thalia Gruppe.

Meine Empfehlung: Finger weg von der Thalia Gruppe und deren Onlineshops!
DO
 
Beiträge
486
So streng wie hier manche sind, könnte ich auch Otto oder Kaufhof als Betrügerladen deklarieren.
Obwohl lieferbar, hat mir Kaufhof bei der Aktion von vor 2 Wochen alle Bestellungen nach 1 Woche storniert,weil angeblich nicht lieferbar.
Bestellen konnte man zum Normalpreis aber weiterhin alles als Lieferbar.

Aber ist Kaufhof deswegen ein Betrügerverein?? Nö.

Bei Windeln.de kam meine Shuttle Lieferung, die ich am ca 15 Januar bestellt habe, auch erst Ende Febrauer, vielleicht sogar erst Anfang März.
 

jammy

Bekanntes Mitglied
Beiträge
1.681
Das hat doch nichts mit streng zu tun. Als Käufer möchte ich nach einer Bestellung die Ware in der angegebenen Lieferzeit erhalten und nicht irgendwann oder gar nicht. Alles andere hat nichts mit dem angegebenen, nämlich "sofort lieferbar" zu tun.
Als Kunde kann ich auch nicht erst die Rechnung mit Zahlungsziel 2 Wochen nach 3 Monaten bezahlen. Wenn man als Kunde erst nachfragen muss, wo die Bestellung bleibt, weil dies vom shop nicht automatisch passiert ist dass auch nicht gerade kundenfreundlich.
Und wie DO bereits erwähnte, ist das kein Einzelfall bei der Thalia Gruppe, sondern kommt schon beinahe zu oft vor, als dass es noch als Gelegenheitsfall bezeichnet werden kann.
 

Trust

Ama et fac quod vis!
RLUG Orga
Beiträge
1.572
Jetzt reitet doch nicht so darauf rum das es kein Betrug war, der Titel dieses Threads ist absichtlich offen gefasst.
DO wollte mit seinem Bericht einfach nur zeigen wie man bei BOL.de mit Bestellungen umgeht die angeblich sofort geliefert werden, denn er hat ja auch sofort bezahlt und das hätte mich auch geärgert (Siehe auch Jammys Beirtag dem ich voll und ganz zustimme).

Ich habe auch schon des Öfteren bestellte Ware nicht bekommen und ich habe mich auch immer furchtbar geärgert.
Ich Danke DO dafür dass er hier gewarnt hat, so wird meine Erwartung, sollte ich dort jemals bestellen, nicht wirklich groß sein.

AstroEdit:
Dieser Beitrag fasst das Ganze gut zusammen.
Alles irrelevante wurde jetzt entfernt und falls wieder etwas hier gepostet werden sollte, das eurer Meinung nach hier nichts zu suchen hat, dann bitte einfach die Melde-Funktion benutzen und nicht auf eigene Faust loszuschreiben (außer per PN, das ist natürlich kein Problem).

Abschließend nochmal:

Auch unangenehme Vorfälle die rechtlich gesehen kein Betrug sind können hier rein, schließlich wäre ein extra Thread dafür nun wirklich überflüssig.
 

Samonuske

Offiziersanwärter
Beiträge
513
Also ich muss sagen ich habe keine Probleme mit Thalia und bestelle da mehrmals im Monat. Selbst Amazon Prime schafft es nicht an ihren Lieferzeiten mit zu halten und der Service ist Super. Bei fragen beschwerten immer super nett. Bei Amazon werde ich erst einmal 2 mal weitergeleitet nur um dann zum Schluss mir irgendeinen Stuss oder Ausrede anhören zu müssen. Lieferzeiten bei Thalia, habe ich IMMER nicht länger als einen Tag gewartet. Bin Amazon Prime NOCH Kunde und da wird manchmal 2 Tage lang angezeigt , das etwas gerade im Versandvorbereitung ist. Und wenn ich Nachfrage , jedes mal die selbe ausrede. Sorry bin zwar kein Thalia Mitarbeiter, aber da sieht man mal das jeder andere Erfahrungen mit sich bringt. Ob ich Bar oder Rechnung zahle dort keine Probleme. Und werde es sogar jedem weiter empfehlen. Und das beste ist bei Thalia man kann es auch Versandkosten frei in die nächste Filiale schicken lassen. Was auch für mich immer wieder ein Kaufkriterium bei denen ist, da es genügend Zweigstellen von denen in meinem Umkreis ist und ich sofort immer einen Persönlcihen Ansprechpartner habe.
Also bei mir würden sie auf jeden Fall die Note 1 bekommen .
 
Beiträge
861
Mal ein kurzes Feedback von meinem letzten eBay Kleinanzeigen Kauf. Hatte mich mit dem Verkäufer auf einen Preis von 245€ für eine 4195 Queen Anne's Revenge geeignet. Das Set sollte neu sein daher ein guter Preis aber auch nicht astronomisch niedrig. Nachdem ich mit dem Verkäufer auch telefoniert hatte und alles plausibel klang habe ich ihm das Geld überweisen. Zwei Tage später bekam ich auch eine Sendungsnummer, die sich bis heute nicht bewegt hat und wo der Empfänger irgendein komischer Name in Duisburg ist (habe ich über DHL herausgefunden). Der Verkäufer meinte daraufhin er wüsste nicht was mit dem Paket passiert sein und nach meiner Androhung zur Polizei zu gehen wollte er mir das Geld am Montag zurück überweisen. Hierfür habe ich dann auch einen Screenshot mit der Bestätigung erhalten. Nachdem heute noch immer kein Geld auf dem Konto war habe ich die Datei mal am Computer geöffnet und mir die Details anziehen lassen: Software -> Adobe Photoshop CS 6 na herzlichen Dank. Das Gekd kann ich wohl abschreiben. Werde wenn ich wieder zu Hause bin trotzdem eine Anzeige befindet Polizei machen. Mal schauen was daraus wird.

Der Verkäufer hat sich als ein Adam Meijer ausgegeben. Seine E-Mail Adresse geht seit heute auch komischerweise nicht mehr.
 

Dr. Zarkow

Urinsteinmetz des Todessterns
Beiträge
303
Vor ein paar Tagen habe ich diesen Shop gefunden: https://supr.com/spielangebote/

Unschlagbare Preise auf bereits ausverkafute Sets. Mindestbestellwert: 400 EUR. Das stinkt, dachte ich mir und habe recherchiert:

Wo immer ihr Michael Flugge in Verbindung mit unschlagbaren Preisen lest, lasst die Finger davon. Ist scheinbar schon einschlägig als Betrüger bekannt.

Hier noch die Anschrift, die auch bei anderen seiner Seiten zu finden ist:

142/108 M.9 Klang Road
20260 Chonburi/Thailand
 

Legorudi

abwesend
RLUG Orga
Beiträge
444
FloW90 schrieb:
Das geht gar nicht, was der Verkäufer abzieht. Er hat offiziell Paypal angeboten und somit muss er deine Bezahlung auch als Dienstleistung/Ware akzeptieren.

Was er macht, ist 1) Paypal um seine Gebühren prellen und somit gegen die AGBs verstoßen und 2) deinen Käuferschutz aushebeln. Angenommen du würdest einknicken und ihm die Zahlen als "An Freunde/Familie senden" schicken, dann bräuchte er dir nicht mal was schicken und du kannst nichts machen. Grund: Keine Paypal-Gebühr, also hast du auch keinen Käuferschutz und kannst somit gar keine Transaktion melden.
Der Verkäufer hätte in der Artikelbeschreibung so einen Satz hinzufügen müssen, wie ich das gerne mache:

"Bezahlung via IBAN-Überweisung. Auf Wunsch auch Bezahlung via Paypal "An Freunde/Familie senden", bitte kontaktieren Sie mich hierzu nach der Auktion."
Man darf natürlich von Anfang an kein Paypal anbieten, weil der Käufer diese Zahlungsart automatisch einleiten kann.


Du hast alles richtig gemacht. Der Kaufvertrag zwischen euch ist mit deinem Gebot offiziell zustande gekommen und nachträglich darf er da nichts mal eben so ändern.

Bei manchen Verkäufern bekomme ich echt den Hals zu voll... So ein pubertäres und unreifes Handeln manchmal... :wacko:
warum macht ihr euch das immer so schwer??? Überweisung mag zwar altertümlich sein aber es läuft und man hat keine Sorgen :dh ps hab nicht den ganzen Text gelesen war mir zu anstrengend :D
 

drachenwelt

Kind aus Leidenschaft
Beiträge
182
Legorudi schrieb:
warum macht ihr euch das immer so schwer??? Überweisung mag zwar altertümlich sein aber es läuft und man hat keine Sorgen :dh ps hab nicht den ganzen Text gelesen war mir zu anstrengend :D
Das stimmt so leider nicht immer. Eine Überweisung bringt Dir keine wirkliche Sicherheit, dass Du auch was geliefert bekommst...Kann durchaus sein, dass Du keine Ware siehst und das Geld nicht zurück zu holen ist.
das ist bei PayPal als Ware/Dienstleistung anders.
 
Beiträge
431
Bei einer Überweisung hast du eigentlich immer die geringste Handhabe. Natürlich kannst du bei einer kriminellen vorsätzlichen Handlung eine Anzeige machen. Das kostet allerdings auch viel Zeit und Nerven und es ist überhaupt nicht gesagt, dass du jemals wieder einen Cent siehst.

Lastschriften kann man ja zurückgeben, wobei in diesem Falle nicht relevant.

Paypal ist als Käufer schon eine sehr sichere Sache. Der Verkäufer muss nämlich im Zweifelsfall immer nachweisen, dass seine Sendung a) Mit Sendungsnummer versandt wurde und diese auch zugestellt wurde.

Auf Paypal Zahlung Friends/Family trifft das natürlich nicht zu wobei ich bei höheren Beträgen davon immer Abstand halten würde. Dann lieber die Gebühren zahlen.
 

Master_Luke

Alleskönner
Beiträge
310
CastorTroy schrieb:
..........

Paypal ist als Käufer schon eine sehr sichere Sache. Der Verkäufer muss nämlich im Zweifelsfall immer nachweisen, dass seine Sendung a) Mit Sendungsnummer versandt wurde und diese auch zugestellt wurde.

........
Das ist so nicht ganz richtig ! Paypal interessiert es nur ob Ware versendet wurde - Aber wer sagt auch das drin ist was drin sein soll ? Sobald der Verkäufer nachweisen kann das er die Ware verschickt hat, hat er in der Regel sein Geld wieder ! Und "DU" musst beweisen das nicht die Ware drin war die Du bestellt hast !

Es ist immer Glück mit im Spiel ! Deshalb: holt euere Ware ab wenn der Preis höher ist oder lasst es abholen - auf die 10 Euro mehr ist ab einen bestimmten Betrag auch geschissen !
 

Gimli

Nicht am Bart!
Beiträge
551
Zuma schrieb:
.

Ich habe neulich eine Anzeige vom UCS Sand Crawler für 36€ 5x verfügbar..
traurigerweise haben Leute das gekauft..
Ich möchte die Betrüger keinesfalls in Schutz nehmen, aber wenn die Käufer auf eine derart offensichtliche Masche hereinfallen und bei aller Gier die Vernunft vergessen, sind sie meiner Meinung nach selber Schuld an ihrem Unglück.

Viele Grüße aus Moria, Gimli
 
Gefällt mir!: Zuma

Trust

Ama et fac quod vis!
RLUG Orga
Beiträge
1.572

Hiro

Neues Mitglied
Beiträge
33
Hatte vor einigen Wochen den sandcrawler für dieses irrwitzigen kurs bestellt...
War mir klar das da nichts kommt. Der Verkäufer wurde ca 3 Wochen nach den kauf von ebay gesperrt (obwohl ich der einzigste Käufer war).
Der Käuferschutz hat funktioniert und ich habe mein Geld zurück bekommen. Habe es als Test betrachtet.
Diese Masche ist wahrscheinlich betrug an ebay und weniger am Käufern (wenn diese mit PayPal zahlen)
 
Oben Unten