ACHTUNG: Dubiose Kleinanzeigen und Online-Shops - Der "Betrugs-Thread"

Kal_Skirata

The Thing that rhymes with Orange
Beiträge
1.260
@Locutus001: Es gibt da nen kleinen Unterschied in meinem Angebot und deinem Beispiel: wenn ich ein Set für Durchschnittsverkaufspreis 80€ sehe und erwerben möchte finde ich ein Angebot zwischen 60 - 75€ vollkommen gerechtfertigt. Dabei ist es unerheblich ob der Artikel gebraucht, neu , vollständig oder unvollständig ist. Deine Beispiele beziehen sich Prinzipiell immer auf Differenzen um 50-100€ - da zieht dein Argument natürlich ;) Versteh mich nicht falsch. Ich will da jetzt nicht mit dir diskutieren ab wann ein Angebot unverschämt ist oder nicht.
Mir geht's um die ,, neue Mode-Unsitte" bei jedem Pünktchen was einem nicht passt ( ich nehme mal deine Betitelung) ,, rumzutrollen".
Klar könnte man das jetzt auch auf meinen ursprünglichen Post auslegen. Im Nachhinein ärgere ich mich nur darüber meine Zeit mit dem Verkäufer vergeudet zu haben. Bekommen habe ich ja schließlich mein Set zu meinem sportlichen, aber fairen Preis.

Und bei deiner Meinung über meinen Fehler ihn zu melden: Gebracht hat es wohl nichts, ja. Aber: Meiner Meinung nach ( nicht unbedingt maßgeblich) sind Verkäufer sowie Käufer ( bin schließlich auch beides), die sich nicht klar ausdrücken können und sachlich ihren Preisvorschlag bzw ihr Angebot niederlegen können, dabei direkt und auch unbegründet solch ein unnötiges Verhalten an den Tag legen, ebenfalls zu melden. Es ist wieder Auslegungssache, aber ich finde solche Menschen einfach nicht gemeinschaftskompaktibel. Und Unverschämte Angebote gibt's von Verkäufern UND Käufern.

Wie gesagt ist nicht persönlich gegen dich, aber ich denke sowohl der Verkäufer als auch ich haben über die Strenge geschlagen - mal unabhängig davon wer angefangen hat.
 
Beiträge
501
Freundlich bleiben ist finde ich mit das Wichtigeste. Ich finde auch gerade bei Ebay/Ebaykleinanzeige gibt es immer wieder Zeitgenossen, die den ach so geldgierigen Verkäufer anschreiben, weil in ihren Augen der Preis total überzogen ist und sie ihren Ärger darüber jetzt mal Luft machen müssen.

Verstehe ich nicht so ganz. Ich würde das Angebot links liegen lassen, wenns nicht interessant für mich ist.
 
Beiträge
718
Hiermit setze ich WINDELN.DE mit auf die Liste "Finger weg!"
Am 13. Januar 2016 Lego Star Wars mit 2 kombinierten Gutscheinen bestellt, Ware war offiziell vorrätig.
Eine Woche später kam eine E-Mail, dass die Ware erst am 3. Februar geliefert werden kann. Wieder eine Woche später keinerlei Rückmeldung und Beantwortung auf meine höflichen und sachlichen E-Mails.
Bei der Hotline kam ich trotz 6 Versuchen zu unterschiedlichen Uhrzeiten nicht durch, immer hieß es "Sie sind zurzeit Anrufer Nr. 11" und sowas.

Ich habe zwar 40% vom ursprünglichen Kaufpreis gespart und mit Paypal bezahlt (Käuferschutz), bestehe bei so einem Schnäppchen selbstverständlich auf die Ware. Eine Mahnung kann man nicht so einfach hinschicken, da im Impressum ärgerlicherweise nicht mal eine Faxnummer hinterlegt ist.

Also muss ich das jetzt umständlich per Post/Einschreiben machen.

In meinem Profil steht seit einem Monat unverändert "Warten auf Ware", heißt für mich: Die Ware ist noch nicht mal ansatzweise auf dem Weg zu mir.

Kurz: Finger weg, lasst euch von den Rabattaktionen von teilweise 40% nicht täuschen
 

Eratuin

Neues Mitglied
Beiträge
62
FloW90 schrieb:
Ich habe zwar 40% vom ursprünglichen Kaufpreis gespart und mit Paypal bezahlt (Käuferschutz), bestehe bei so einem Schnäppchen selbstverständlich auf die Ware. Eine Mahnung kann man nicht so einfach hinschicken, da im Impressum ärgerlicherweise nicht mal eine Faxnummer hinterlegt ist.
Schau mal in den AGB unter Widerrufsrecht, da siehst Du eine Fax-Nr.

Ansonsten hilft wohl nur Einschreiben mit Rückschein!

Von dieser Firma habe ich aber auch schon von schlechten Erfahrungen mit dem Kundenservice gehört, sie sollen teilweise recht dreist sein.

Gruß

Eratuin
 

Trust

Ama et fac quod vis!
RLUG Orga
Beiträge
1.572
FloW90 schrieb:
Hiermit setze ich WINDELN.DE mit auf die Liste "Finger weg!"
Am 13. Januar 2016 Lego Star Wars mit 2 kombinierten Gutscheinen bestellt, Ware war offiziell vorrätig.
Eine Woche später kam eine E-Mail, dass die Ware erst am 3. Februar geliefert werden kann. Wieder eine Woche später keinerlei Rückmeldung und Beantwortung auf meine höflichen und sachlichen E-Mails.
Bei der Hotline kam ich trotz 6 Versuchen zu unterschiedlichen Uhrzeiten nicht durch, immer hieß es "Sie sind zurzeit Anrufer Nr. 11" und sowas.

Ich habe zwar 40% vom ursprünglichen Kaufpreis gespart und mit Paypal bezahlt (Käuferschutz), bestehe bei so einem Schnäppchen selbstverständlich auf die Ware. Eine Mahnung kann man nicht so einfach hinschicken, da im Impressum ärgerlicherweise nicht mal eine Faxnummer hinterlegt ist.

Also muss ich das jetzt umständlich per Post/Einschreiben machen.
In meinem Profil steht seit einem Monat unverändert "Warten auf Ware", heißt für mich: Die Ware ist noch nicht mal ansatzweise auf dem Weg zu mir.

Kurz: Finger weg, lasst euch von den Rabattaktionen von teilweise 40% nicht täuschen
Wurde das Geld bei Paypal abgerufen oder steht es nur bei Freigabe?

Wenn es nicht abgerufen wurde hast du keinen Anspruch und brauchst garnichts erst zu schicken.
Und selbst wenn es abgerufen wurde, ist es schwierig seine Ansprüche durchzusetzen, da du nicht beweisen kannst das Ware vorrätig ist.

Ich habe übrigens das gleiche gemacht und bei mir wurde geliefert.
 
Beiträge
501
Also ich hab meinen Snowspeeder damals für knapp 18 € bekommen ... scheint also nicht grundsätzlich nicht zu klappen ....
 

jammy

Bekanntes Mitglied
Beiträge
1.681
Den shop hier gleich mit einer dermaßen schlechten Propaganda auf die Liste von "Betrügern und Dubiosen Händlern" zu setzen finde ich etwas vorschnell.

Die Dezember Aktion war hier in aller Munde und klappte wohl sehr gut, was man auch am Feedback der User nachlesen kann.
Was habt ihr heute gekauft? mit Stichwort "Windeln" in der Suche.

Auch die Trustedshops Bewertungen sagen alles andere als das es sich um einen Betrügershop handelt. Vereinzelte Bemängelungen des Kundenservices und Kontakt mal ausgenommen...aber die gibt es überall im besten shop ;)

Von daher würde ich von Schnellschüssen und Panikmache absehen.
 

ndk13

Neues Mitglied
Beiträge
191
Einerseits hatte ich noch nie Probleme mit windeln.de - ganz im Gegenteil, andererseits kann man nicht auf seine Ware bestehen, denn Irrtümer sind grundsätzlich nie ausgeschlossen. Auch bei Amazon gibt es jede Menge Preisfehler oder falsche Mengenangaben. Wenn Ärger und Zeit sparen will, dann sollte man nich lange anrufen oder emails schreiben, sondern man sollte man mit zwei Mausklicks den Käuferschutz bei paypal aktivieren. Bisher hatte ich immer das Geld über paypal zügig zurückbekommen.
 

Tungdil_87

Aktives Mitglied
Beiträge
101
Guten Morgen Zusammen,
ich bin heute Morgen auf eine Anzeige im Ebay Kleinanzeigen gestoßen,die sogar dort als Betrug deklariert wurde. Diese enthält ein Todestern Play Set 10188.
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/lego-star-wars-todesstern-neu-ovp/383285030-23-92953
Warum die dann nicht von EBAY entfertn wird ist mir schleierhaft X(

Ich habe bei uns im Raum Stuttgart öfters solche Anzeigen und ich muss euch da wirklich waren. Die wollen immer eine Überweißung ohne Absicherung euerseits daher bei sowas am besten Bar bezahlen bei Abholung oder per Paypal mit dem Vermerk was es ist und in welchen Zustand.
Ich habe selber mal einen Fall in meinem RC Hobby erlebt und viel Geld verloren daher passt auf euch auf!

LG Tungdil
 

ndk13

Neues Mitglied
Beiträge
191
Wer bei ebay höherpreisige Artikel ohne paypal kauft, der spielt russisches Roulette: der geschlossene Vertrag dann quasi werltlos. Ebay macht es sich sehr bequem: Maximal rücken sie mit der Adresse bei Betrugsverdacht heraus. Die Anzeige bei der Polizei bringt gar nichts, ich warte schon seit Jahren auf das versprochene Schreiben der Staatsanwaltschaft. Und ebay sperrt sowieso keine Verkäufer ( im Gegensatz zu paypal). Ich muss manchmal schmunzeln wenn z.B. das UCS-Shuttle von einem Verkäufer mit wenigen Bewertungen und ohne paypal genau am Grengzgebiet zum Ausland verkauft wird - 50€ unter Listenpreis.
 
Beiträge
718
Bzgl. windeln.de:

Ich weiß nicht woher das viele Halbwissen bei manchen kommt. Mir zu unterstellen, ich würde Prooaganda gegen diesen Shop betreiben, ist ja mal das Allerletzte.
Ich habe detailiert mein Problem geschildert und jeder soll sich selbst überlegen, ob er da bestellt. Das Gerede von Irrtum usw. ist genauso daneben, da wir hier nicht von einer privaten Person sprechen, sondern von einem großen Onlineshop, der haufenweise solcher Artikel verkauft und mit vielen Rabattaktionen ködert. Googelt einfach mal das Thema "Lockvogelangebot" und die aktuellen Rechtssprechungen. Überall Rabattcodes verteilen und mit schnellen Versand werben und wehe es bestellen ein paar Leute, dann wird der Artikel sofort GELÖSCHT (nicht einfach nur als "nicht mehr vorrätig" gekennzeichnet) und der Shop stellt sich komplett tot, reagiert nicht auf Mails und die Hotline kann man sowieso vergessen. Hätte sich der Shop auf Irrtum berufen wollen, dann hätte er das schon längst tun müssen!

Und ja, ich habe mit Paypal bezahlt und könnte das Geld zurück bekommen. Darum geht es mir aber nicht. Ich habe das Recht auf Vertragserfüllung und Lieferanspruch und der Shop MUSS den Vertrag erfüllen, alles andere wäre wettbewerbswidirges Verhalten und gesetzeswidirg. Zu behaupten "Jaaaa der Shop kann sich auch mal irren" ist hier absolut nicht angebracht und unprofessionell.
Ich könnte einen Fall bei Paypal eröffnen und das Geld wäre wenig später wieder bei mir. Genau darauf wird windeln.de wahrscheinlich auch spekulieren, da sie wissen, dass sie mit dieser großkotzigen Rabattaktion (immerhin 40%!) zwar viele Kunden angelockt haben, es sich aber wahrscheinlich finanziell gar nicht leisten können. Ich würde denen entgegenkommen, wenn ich jetzt einknicke und sage: "Ach, dann verzichte ich eben auf das Angebot und nehme mein Geld zurück". Falsch, das Zauberwort heißt Vertragserfüllung. Windeln.de hätte sich schon längst auf einen Irrtum berufen können. Einen Monat später ist es aber definitiv zu spät dafür, in die Opferrolle kann der Shop jetzt nicht mehr schlüpfen.

Ich warte jetzt noch ein paar Tage, werde dann eine Frist setzen und dann wird die Rechtsschutzversicherung aktiviert. Eine Beschwerde bei der Wettbewerbszentrale habe ich bereits eingereicht.

Aktuelle Rechtssprechung:
https://www.youtube.com/watch?v=X9w42MP6wKs


PS: Die Kundenzufriedenheit bei diesem Shop ist seit Dezember rapide gesunken. Unter Anderem bei idealo nachzulesen:
http://www.idealo.de/preisvergleich/Shop/277101.html
 

Robert_88

Neues Mitglied
Beiträge
1.246
Moment mal! Du schreibst man soll die Finger von dem Laden lassen. Da brauchst du jetzt auch nicht so tun als hättest du einfach nur deinen Fall geschildert. Die Reaktionen sind da also nicht ganz unverständlich.
 
Beiträge
718
Robert_88 schrieb:
Moment mal! Du schreibst man soll die Finger von dem Laden lassen. Da brauchst du jetzt auch nicht so tun als hättest du einfach nur deinen Fall geschildert. Die Reaktionen sind da also nicht ganz unverständlich.
Ich schreibe keinen Einzeiler im Sinne von "Finger weg, die betrügen!", sondern habe ausführlich berichtet und meine entsprechende Empfehlung abgegeben. Das hat nichts mit Rufschädigung oder "Propaganda" zutun, sondern mit Meinungsbildung und Erfahrungsaustausch, wie es in Deutschland frei betrieben werden darf, wenn gut begründet. Und genau dafür ist der Thread da.
 

leuchtal

Neues Mitglied
Beiträge
135
Er hat doch nur deutlich seine Meinung gesagt und vor allem seine schlechte Erfahrung mit dem Shop geschildert.

Und er hat ihn NICHT als Betrüger tituliert (das ist leider diesem Topictitel geschuldet!) sondern lediglich die Empfehlung gegeben, dort nicht zu kaufen. Zitat: FINGER WEG!

Wir leben immer noch in einem Land, in dem man seine Meinung frei äußern darf (Gott sei Dank)! Es steht ihm zudem frei, genau eben diese Meinung bei trustedshop, etc ebenfalls zu hinterlegen. Ist das dann auch "Propaganda"??? Selten so einen Quatsch gelesen, sorry!

Nehmt seine Empfehlung einfach an oder lasst es bleiben. Mehr muss man doch dazu nicht sagen... ?

In diesem Sinne... Frohes Schaffen weiterhin. ?
 

Bricky

Immer loyal
Beiträge
385
Tungdil_87 schrieb:
Guten Morgen Zusammen,
ich bin heute Morgen auf eine Anzeige im Ebay Kleinanzeigen gestoßen,die sogar dort als Betrug deklariert wurde. Diese enthält ein Todestern Play Set 10188.
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/lego-star-wars-todesstern-neu-ovp/383285030-23-92953
Warum die dann nicht von EBAY entfertn wird ist mir schleierhaft X(

Ich habe bei uns im Raum Stuttgart öfters solche Anzeigen und ich muss euch da wirklich waren. Die wollen immer eine Überweißung ohne Absicherung euerseits daher bei sowas am besten Bar bezahlen bei Abholung oder per Paypal mit dem Vermerk was es ist und in welchen Zustand.
Ich habe selber mal einen Fall in meinem RC Hobby erlebt und viel Geld verloren daher passt auf euch auf!

LG Tungdil
Dir ist schon bewusst das das eine von eBay Kleinanzeigen erstellte Anzeige ist um die Leute darauf aufmerksam zu machen, das sowas unverschämt günstig meist nicht zu haben ist und das was darunter steht soll eine Warnung sein, diese Anzeigen gibt es in allen Bereichen, wie zB Handy, Konsolen, Autos und eben Soielzeug :D
 
Beiträge
718
Danke leuchtal für deine Worte.

Da es hier sportlich fair ablaufen soll, füge ich noch hinzu: Ich bin bei der Hotline von Windeln.de gerade durchgekommen und habe mit einem Mitarbeiter gesprochen. Schlecht: Die Lieferzeit wird nochmal 4 Wochen betragen. Gut: Immerhin ein Lichtblick und ich bekomme wahrscheinlich doch noch die Ware zum günstigen Preis von 64 statt 99 Euro. Letztendlich 2 Monate Wartezeit für Ware, die laut Shop auf Lager ist, ist nicht schön, aber da es kein Geburtstagsgeschenk ist, sondern nur für mich selbst, ist es gerade noch so verkraftbar. Dennoch sehr ärgerlich, dass man dem Shop so extrem hinterher rennen muss, um Infos zu erhalten. Das darf einfach nicht sein.


@Tungdil: Dieses Angebot mit dem Todesstern für 250 Euro kommt von Ebay Kleinanzeigen direkt! Es soll vor Betrug aufmerksam machen.
 

Robert_88

Neues Mitglied
Beiträge
1.246
Dass das Wort „Propaganda“ von jammy unglücklich gewählt wurde mag schon sein. Aber das war auch etwas mehr als nur eine Schilderung des Falles. Wie so etwas aussehen sollte sieht man zB bei den verlinkten Bewertungen auf idealo.de. (die letzten fünf Bewertungen) Den Fall schildern ist für mich eine Sache und absolut ok. Auch zur Vorsicht aufzurufen kann durchaus angebracht sein aber angesichts der vielen reibungslos abgewickelten Fälle finde ich so etwas wie "Finger weg!" nicht in Ordnung.

Selbstverständlich darf jede/r hier seine Meinung äußern. Es wurde ja auch kein Beitrag gelöscht oder abgeändert, oder?. Es wurde lediglich widersprochen. Auch das gehört für mich zur freien Meinungsäußerung.

Edit: Die Verfügbarkeit ist dann ein Problem wenn, wie bei windeln.de, die Kommunikation zwischen Unternehmen und Kunden dann nicht mehr klappt. Ansonsten gibt's eben eine Lieferverzögerung oder Stornierung.
 

kwulfe

Sturmtruppe
Beiträge
292
Probleme mit solch vergleichsweise unbekannten Shops wie windeln.de kommen doch vor allem dadurch zustande, weil so viele Kunden dermaßen geil darauf sind, überall das Riesenschnäppchen zu machen. Immer den gesunden Menschenverstand walten lassen kann ich nur sagen. windeln.de ist nun nicht gerade als einer der üblichen Shops für z.b. Lego zu bezeichnen. Wer auf maximale Zuverlässigkeit Wert legt, kauft online wohl besser bei den üblichen Verdächtigen oder gleich offline in einem Ladengeschäft. Dann gibt's auch keine Stresspusteln hinterher.
Gruß, Klaas
 

jammy

Bekanntes Mitglied
Beiträge
1.681
FloW90 schrieb:
Bzgl. windeln.de:

Ich weiß nicht woher das viele Halbwissen bei manchen kommt. Mir zu unterstellen, ich würde Prooaganda gegen diesen Shop betreiben, ist ja mal das Allerletzte.
Ich habe detailiert mein Problem geschildert und jeder soll sich selbst überlegen, ob er da bestellt. Das Gerede von Irrtum usw. ist genauso daneben, da wir hier nicht von einer privaten Person sprechen, sondern von einem großen Onlineshop, der haufenweise solcher Artikel verkauft und mit vielen Rabattaktionen ködert. Googelt einfach mal das Thema "Lockvogelangebot" und die aktuellen Rechtssprechungen. Überall Rabattcodes verteilen und mit schnellen Versand werben und wehe es bestellen ein paar Leute, dann wird der Artikel sofort GELÖSCHT (nicht einfach nur als "nicht mehr vorrätig" gekennzeichnet) und der Shop stellt sich komplett tot, reagiert nicht auf Mails und die Hotline kann man sowieso vergessen. Hätte sich der Shop auf Irrtum berufen wollen, dann hätte er das schon längst tun müssen!

Und ja, ich habe mit Paypal bezahlt und könnte das Geld zurück bekommen. Darum geht es mir aber nicht. Ich habe das Recht auf Vertragserfüllung und Lieferanspruch und der Shop MUSS den Vertrag erfüllen, alles andere wäre wettbewerbswidirges Verhalten und gesetzeswidirg. Zu behaupten "Jaaaa der Shop kann sich auch mal irren" ist hier absolut nicht angebracht und unprofessionell.
Ich könnte einen Fall bei Paypal eröffnen und das Geld wäre wenig später wieder bei mir. Genau darauf wird windeln.de wahrscheinlich auch spekulieren, da sie wissen, dass sie mit dieser großkotzigen Rabattaktion (immerhin 40%!) zwar viele Kunden angelockt haben, es sich aber wahrscheinlich finanziell gar nicht leisten können. Ich würde denen entgegenkommen, wenn ich jetzt einknicke und sage: "Ach, dann verzichte ich eben auf das Angebot und nehme mein Geld zurück". Falsch, das Zauberwort heißt Vertragserfüllung. Windeln.de hätte sich schon längst auf einen Irrtum berufen können. Einen Monat später ist es aber definitiv zu spät dafür, in die Opferrolle kann der Shop jetzt nicht mehr schlüpfen.

Ich warte jetzt noch ein paar Tage, werde dann eine Frist setzen und dann wird die Rechtsschutzversicherung aktiviert. Eine Beschwerde bei der Wettbewerbszentrale habe ich bereits eingereicht.
Ich weiß nicht warum du Antworten auf deine Beiträge in diesem Thread mit so negativen und abwertenden Worten entgegnest, niemand hat Dich hier persönlich angegriffen, aber ich empfehle Dir mal Punkt 3 der AGB des genannten shops zu lesen und nicht unnötig irgendwelche Rechtschutzversicherungen damit zu belasten.

"Der Vertragsschluss erfolgt, wenn windeln.de das Angebot annimmt, entweder durch Zusendung der Ware oder mittels einer entsprechenden E_Mail, in der windeln.de ausdrücklich darauf hinweist, dass der Kaufvertrag zustande kommt. Dies gilt auch dann, wenn Sie aufgrund der von Ihnen gewählten Zahlungsart den Kaufpreis bereits vor Vertragsschluss bezahlt oder zur Zahlung angewiesen haben. Soweit wir in diesem Fall Ihre Bestellung ausnahmsweise mangels Warenverfügbarkeit nicht annehmen können oder der Vertrag aus sonstigen Gründen nicht zustande kommt, werden wir die Vorauszahlung selbstverständlich unverzüglich erstatten."

Das nur mal zum Punkt "Dein Recht und Vetragserfüllung" ;)

BTW: Propaganda steht unter anderem auch für "Werbung"....und deine ist hier vorschnell negativ gewesen.


leuchtal schrieb:
Er hat doch nur deutlich seine Meinung gesagt und vor allem seine schlechte Erfahrung mit dem Shop geschildert.

Und er hat ihn NICHT als Betrüger tituliert (das ist leider diesem Topictitel geschuldet!) sondern lediglich die Empfehlung gegeben, dort nicht zu kaufen. Zitat: FINGER WEG!

Wir leben immer noch in einem Land, in dem man seine Meinung frei äußern darf (Gott sei Dank)! Es steht ihm zudem frei, genau eben diese Meinung bei trustedshop, etc ebenfalls zu hinterlegen. Ist das dann auch "Propaganda"??? Selten so einen Quatsch gelesen, sorry!

Nehmt seine Empfehlung einfach an oder lasst es bleiben. Mehr muss man doch dazu nicht sagen...

In diesem Sinne... Frohes Schaffen weiterhin.
Dagegen hat doch auch keiner etwas gesagt und es ist doch nirgends untersagt. Hier wurde doch lediglich auf auf Besonnenheit, vorschnelle Negativwortwahl und Panikmache hingewiesen.
Zum Wort Propaganda, welchem offensichtlich herumgeritten wird, empfehle ich hier auch die Bedeutungen und Varianten im Wiki näher anzuschauen, bevor man Worte voreilig als "Quatsch" bezeichnet.

Robert_88 schrieb:
Dass das Wort „Propaganda“ von jammy unglücklich gewählt wurde mag schon sein. Aber das war auch etwas mehr als nur eine Schilderung des Falles. Wie so etwas aussehen sollte sieht man zB bei den verlinkten Bewertungen auf idealo.de. (die letzten fünf Bewertungen) Den Fall schildern ist für mich eine Sache und absolut ok. Auch zur Vorsicht aufzurufen kann durchaus angebracht sein aber angesichts der vielen reibungslos abgewickelten Fälle finde ich so etwas wie "Finger weg!" nicht in Ordnung.

Selbstverständlich darf jede/r hier seine Meinung äußern. Es wurde ja auch kein Beitrag gelöscht oder abgeändert, oder?. Es wurde lediglich widersprochen. Auch das gehört für mich zur freien Meinungsäußerung.

Edit: Die Verfügbarkeit ist dann ein Problem wenn, wie bei windeln.de, die Kommunikation zwischen Unternehmen und Kunden dann nicht mehr klappt. Ansonsten gibt's eben eine Lieferverzögerung oder Stornierung.
Danke Robert, du triffst die Erklärung auf den Punkt :)
Wie man am letzten Beitrag des Verärgerten sieht, fehlt auch einfach ein wenig die Geduld, was ich nicht so ganz verstehen kann, da er ja laut Vorstellungsthread im selben kaufmännischen Bereich tätig ist :rolleyes:
 
Oben Unten