Inaktive Spieler werden in New World von Amazon Games abgemeldet

Inaktive Spieler werden in New World von Amazon Games abgemeldet

 

Das neue Online-Rollenspiel „New World“ von Amazon Games erfreut sich seit seinem Start vor einer Woche großer Beliebtheit. Doch es gibt ein großes Problem: Die Server sind ständig überlastet und Spieler müssen lange warten, bevor sie dem Spiel beitreten können. Deshalb verlassen viele Spieler die Server gar nicht erst und bleiben einfach mit dem sogenannten „AFK-Status“ auf dem genutzten Server, bis sie wieder weiterspielen.
„AFK“ ist die englische Kurzform für „away from keyboard“ und bedeutet auf Deutsch so viel wie „nicht an der Tastatur“. Allerdings wird durch dieses Verhalten der Platz für andere Spieler blockiert, die sehnlichst auf den Beitritt in die Welt warten. Das sorgt für viel Frustration unter den wartenden Spielern.

Das Entwicklerstudio Amazon Games hat nun verkündet, dass zukünftig permanent gegen diese Taktik vorgegangen wird. Im offiziellen New World Forum hieß es seitens des Entwicklers, dass gegen dieses Verhalten vorgegangen wird, indem man als „AFK“ erkannten Spielern die Verbindung zum Server unterbricht und sie zurück ins Hauptmenü schickt.

 

Amazon Games will zukünftig noch härter vorgehen

 

Im offiziellen Forum hieß es weiter, dass bei Wiederholungen dieses Verhaltens gegen die entsprechenden Spieler mit härteren Maßnahmen vorgegangen wird. Allerdings wurde nicht erwähnt, wie diese Maßnahmen aussehen und wie radikal sie sind. Eine denkbare Möglichkeit wäre der zeitlich befristete Ausschluss vom Spiel, wie man es schon von vielen anderen Entwicklern kennt. Weitere Details hat Amazon Games zwar noch nicht genannt, aber das neue System soll so schnell wie möglich eingeführt werden. Außerdem wurde bereits damit angefangen, manche Server als „ausgelastet“ zu erklären. Konkret bedeutet das, dass auf ausgelasteten Servern keine neuen Charaktere mehr erstellt werden und man sich auch nicht mehr auf eine Warteliste setzen lassen kann.

Um zu erfahren, welche Welten davon bereits betroffen sind, kann der Status der Server auf der offiziellen Internetseite des Spiels abfragt werden. Zugunsten der Spieler hat Amazon Games in den vergangenen Tagen weitere Server gestartet, um den großen Andrang an Spielern unter Kontrolle zu bekommen – trotzdem gibt es noch immer lange Warteschlangen. „Steam DB“ meldete am Sonntag, den 03.10.2021 um circa 18 Uhr den Höchststand an gleichzeitig aktiven Spielern mit einer Anzahl von 913.634.
Bereits erstellte Charaktere sollen im Übrigen transferiert werden können. Das bedeutet, dass gespielte Charaktere kostenlos auf andere Server beziehungsweise andere Welten übertragen werden können. Der Entwickler hat sich noch nicht dazu geäußert, ab wann diese Möglichkeit zur Verfügung steht.

 

Jeff Bezos spricht Lob an die Entwickler aus

 

Amazon-Chef Jeff Bezos lobte über seinen Twitteraccount das unternehmenseigene Entwicklerstudio. Bezos schrieb von großem Erfolg, nachdem das Team anfänglich einige Rückschläge einstecken musste. Das Spiel wurde im Mai vergangenen Jahres angekündigt und im November desselben Jahres aufgrund großer technischer und inhaltlicher Schwierigkeiten wieder zurückgezogen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.